Zoom

Transportwelt: DEKRA erwirtschaftet 1,6 Mrd Euro

Der Prüfkonzern DEKRA mit Sitz in Stuttgart blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2008. Der Konzernumsatz stieg nach Angaben des Unternehmens in zweistelliger Höhe auf 1,6 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Steuern lege voraussichtlich zweistellig zu. Verantwortlich für das Wachstum sind das organische Wachstum sowie ein Vielzahl wichtiger Firmenübernahmen, sagt Dr. h. c. Klaus Schmidt bei der heutigen Bilanzvorlage. Zu den Highlights gehörte dabei die Übernahme des finnischen Marktführers Polartest Oy sowie der Kauf der niederländischen Bartok Gruppe. Nahezu eine Milliarde Umsatz erwirtschaftete das Unternehmen DEKRA auf dem Gebiet Fahrzeugprüfungen, Schadengutachten und automotiven Expertendienstleistungen. „Im automotiven Bereich haben wir unseren Umsatz insgesamt um knapp zehn Prozent gesteigert“, sagt Schmidt. Zudem steigerte der Bereich Industrieprüfungen mit rund 4.000 Mitarbeitern seinen Umsatz um 20 Prozent auf 360 Millionen Euro. In Deutschland erwarte die DEKRA Testing & Inspection Gruppe (DTI) für 2008 einen Umsatzzuwachs von rund 50 Prozent auf rund 40 Millionen Euro. Einen Rekordumsatz von mehr als 300 Millionen Euro gab Schmidt darüber hinaus für die Business Unit DEKRA Personnel bekannt. Die DEKRA Akademie Gruppe konnte nach Angaben des DEKRA-Chefs das beste Jahr ihrer Geschichte schreiben. Dieser Bereich erwarte einen Umsatz von rund 180 Millionen Euro. Neben Umsatzwachstum vermeldet Schmidt zudem mehr Beschäftigte. In 2008 ist die Mitarbeiterzahl um 2.000 auf 20.000 Beschäftigte angewachsen. Für die Zukunft sieht sich der Konzern gut gerüstet. Zwar will Schmidt Strukturen optimieren und Prozesse „wetterfest machen“. Er geht aber davon aus, auch in schwierigeren Zeiten den Wachstumskurs halten zu können.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

5. Dezember 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.