Fahrzeuge: Daimler-Busse: Gewinn auch 2009 sicher

Daimler-Bus-Chef Hartmut Schick gab sich beim traditionellen Redaktionsgespräch des Fachmagazins lastauto omnibus gelassen: Selbst 2009 werde sein Unternehmen Gewinn machen. Für die Zukunft der alternativen Antriebe im Hause Daimler sehe es ebenfalls gut aus, auch wenn sich die Einführung des Citaro Bluetec Hybrid um ein Jahr verzögerte. Lastauto.de: Wie sieht die wirtschaftliche Lage von Daimler Buses im Krisenjahr 2009 aus?
Schick: Das Wort Krise versuchen wir nicht in den Mund zu nehmen. Natürlich trifft der Marktrückgang auch uns. Insgesamt haben wir weniger Bestellungen zu verzeichnen, vor dem gesamtwirtschaftlichen Hintergrund ist das aber eher moderat. In Europa haben wir in wichtigen Märkten sogar Anteile gewonnen. Und das Wichtigste: Wir werden auch 2009 Gewinn machen. Lastauto.de: Beim Thema Sicherheit ist Daimler seit Jahren federführend. Wie offen sind die Buskunden für dieses Thema?
Schick: Sicherheits-Techniken haben bei Busunternehmern eine hohe Bedeutung und Akzeptanz. Das wird sogar gefordert. Dies zeigt das Beispiel des neuen Travego ganz deutlich: Bei zwei Drittel der Busse wird der Active Brake Assist (ABA) mitbestellt. Features wie ESP oder den neuartigen Front Collision Guard (FCG) haben wir serienmäßig. Lastauto.de: Alternative Antriebe sind in aller Munde. Wie sehen Ihre Bemühungen diesbezüglich aus?
Schick: Beim Citaro Bluetec Hybrid gab es zunächst eine Verzögerung von einem Jahr, weil wir nur mit einem fertigen Konzept in den Markt wollten. Jetzt werden zum Jahresende die ersten Fahrzeuge nach Rotterdam und Hamburg geliefert. Mit der nächsten Generation des Citaro könnte dieser Antrieb aus der Serienproduktion angeboten werden. Auch beim Brennstoffzellen-Hybrid machen wir Fortschritte. Ein großer europaweiter Versuch mit 30 Fahrzeugen ist derzeit in Vorbereitung. Lastauto.de: Kaufen denn Ihre Kunden allein aus ökologischen Gründen Busse mit Alternativantrieb?
Schick: Das auf keinen Fall. Die Kunden wollen über die Einsatzzeit betriebswirtschaftliche Vorteile haben. Wir rechnen uns deshalb auf den Märkten der Zukunft gute Chancen aus, weil wir glauben, in puncto Hybrid die ausgereifteste Lösung anbieten zu können.

Datum

23. Juli 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.