Daimler Buses bleibt im Plus Zoom

Fahrzeuge: Daimler Busse bleibt im Plus

Daimler Busse hat im ersten Halbjahr 2009 weltweit einen Marktanteil von 15 Prozent erreicht. Dabei setzten die Stuttgarter gut zwei Milliarden Euro um. Das war nach Angaben von Daimler ein Umsatzrückgang von etwa 240 Millionen Euro. Auch die Anzahl der verkauften Busse und Fahrgestelle ging zurück. Statt 20.243 Bussen im ersten Halbjahr 2008, waren es im ersten Halbjahr 2009 nur 15.112 Busse. Dennoch erreichte Daimler Buses mit 114 Millionen Euro ein positives Ergebnis (EBIT). Im Vorjahr betrug das EBIT noch 245 Millionen Euro. Daimler Busse-Chef Hartmut Schick bezeichnete das Geschäftssystem des Unternehmens als sehr stabil. Die Profitabilität liege bei einer Umsatzrendite von sechs Prozent. Damit könne man zuversichtlich auf die kommenden Monate blicken. Daimler steht nach Angaben von Daimler mit seinem Absatzrückgang nicht alleine da. Die Rückgänge seien jedoch deutlich geringer als im Gesamtmarkt ausgefallen. Unter anderem konnte man im deutschen Heimatmarkt sowie in Spanien, Italien und Frankreich Marktanteile hinzugewinnen.

Datum

8. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.