Zoom

Fahrzeuge: DAF liefert ersten CF und XF105 mit EEV-Dieselmotoren aus

Jan de Rijk Logistics und Roteb investieren in ultra-saubere Motorentechnologie: Die ersten Fahrzeuge mit EEV-Dieselmotoren lieferte DAF Mitte April an niederländische Kunden aus. Diese besonders umweltschonenden Fahrzeuge (EEV – Enhanced Environmentally Friendly Vehicles) stoßen etwa 50 % weniger Russpartikel aus, als nach Abgasnorm Euro 5, die 2009 in Kraft tritt, vorgeschrieben wird. Mit diesen EEV-Dieselmotoren erreicht DAF Emissionswerte, die bisher nur bei Gasmotoren für möglich gehalten worden waren. Der erste DAF CF mit EEV-Motor wurde an die Firma Roteb in Rotterdam ausgeliefert, und der erste XF105 mit EEV-Motor ging an Jan de Rijk Logistics aus Roosendaal. DAF ist der erste Lkw-Hersteller, der seine gesamte Fahrzeug-Palette mit diesen ultra-sauberen Motoren-Versionen anbieten kann.

Der erste DAF CF mit EEV-Motor wurde an die Firma Roteb in Rotterdam ausgeliefert (Bild links), und der erste XF105 mit EEV-Motor ging an Jan de Rijk Logistics aus Roosendaal (Bild rechts).  Obwohl die Abgasnorm Euro 5 nicht vor 2009 in Kraft tritt, liefert DAF bereits heute eine komplette Modellpalette mit Dieselmotoren, die diesen strengen Vorgaben entsprechen. Im Vergleich zur fast 15 Jahre alten Euro 1-Norm stoßen diese Motoren etwa 75 % weniger Stickstoffoxide und 94 % weniger Partikel aus. Dank der DAF SCR-Technologie in Kombination mit einem intelligenten Hochdruck-Einspritzsystem erfüllen die von DAF entwickelten und produzierten PACCAR-Motoren sogar ohne Russfilter die Euro 5-Norm. 50 % weniger Partikel Durch die Ausstattung der Euro 5-Motoren mit einem passiven Russfilter können die Partikelemissionen noch weiter um bis zu 50 % reduziert werden, so dass ein Wert von ca. 0,015 g/kWh erreicht wird. Dieser Wert unterschreitet die EEV-Norm sogar nochmals um ca. 25 %. Damit ist der Dieselmotor so sauber wie der Gasmotor und weist darüber hinaus viele wesentliche Vorteile auf: größere Effizienz, höhere Zuverlässigkeit und Langlebigkeit sowie niedrigere Betriebskosten. „Unserer Ansicht nach ist es nicht nachvollziehbar, warum manche Stadt- und Gemeinderäte bei öffentlichen Verkehrsmitteln und Reinigungsdiensten auf Gasmotoren bestehen“, so Aad Goudriaan, Präsident von DAF Trucks N.V., bei der offiziellen Übergabe der ersten beiden EEV-Lkw der Baureihe CF und XF105. „Wir vertreten die Meinung, dass Behörden Emissionswerte, jedoch keine Technologien vorgeben sollten.“ Die EEV-Version des 9,2-Liter-Motors PACCAR PR beim DAF CF75 ist in Leistungsstufen von 250 PS bis 360 PS erhältlich. Die EEV-Version des 12,9-Liter-Motors PACCAR MX mit einer Leistung von 360 PS bis 510 PS wird im CF85 und XF105 verbaut. Außerdem ist der DAF LF für den Lieferverkehr ebenfalls in der EEV-Version erhältlich. Dank eines besonders effizienten Verbrennungsprozesses erreicht die 160-PS-Version des LF45 die niedrigen EEV-Emissionswerte sogar ohne Russfilter. Roteb: „Sauberste Technologie als Verpflichtung“ Das Unternehmen Roteb aus Rotterdam verfügt über den ersten CF mit EEV-Motor und nutzt ihn für die Müllabfuhr. „Den Einwohnern von Rotterdam Arbeit und eine saubere Stadt zu bieten, ist die Grundlage für ein gesundes Leben und eine gesunde Umwelt. Und die haben wir uns zur Mission gemacht“, so Peter Witvliet, Fuhrparkleiter bei Roteb. „Deshalb wählen wir beim Austausch eines Fahrzeugs die sauberste Technologie, die zur Verfügung steht, ohne dabei jedoch in Sachen Zuverlässigkeit Zugeständnisse zu machen. Darüber hinaus suchen wir immer nach neuen Möglichkeiten, wie wir unseren Fuhrpark noch umweltfreundlicher machen können. Im vergangenen Jahr haben wir eine Vielzahl unserer vorhandenen DAF-Lkws mit Russfiltern nachgerüstet. Wir sehen es als Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, stets die sauberste Lösung zu wählen.“ Die mehr als 5.000 Angestellten von Roteb sind auf verschiedenen Gebieten tätig, doch der Hauptbereich ist die Stadtreinigung. Im Jahr 2007 entsorgte Roteb 300.000 Tonnen Haushaltsmüll und reinigte 170.000 Abwasserkanäle. 25 % des Abfalls wurde für das Recycling getrennt. Roteb verfügt über einen Fuhrpark von 750 Fahrzeugen. Davon sind 220 Lkws. Jan de Rijk Logistics: Der erste DAF XF105 mit EEV-Motor wurde an die Firma Jan de Rijk Logistics aus Roosendaal in der Provinz Brabant ausgeliefert. „Als internationales Transportunternehmen wählen wir mit Nachdruck Fahrzeuge, die so sauber wie möglich sind“, erklärte Sjel Wijngaards, Leiter der Abteilung für Unternehmensangelegenheiten bei Jan de Rijk Logistics. „Beim Kauf neuer Lkws entscheiden wir uns für Fahrzeuge, die den Emissionswerten der Euro 5-Norm, die erst im Jahr 2009 in Kraft tritt, entsprechen. Wenn der Ausstoß von Russpartikeln durch den EEV-Motor noch einmal um die Hälfte reduziert werden kann, bedeutet das einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung einer saubereren Umwelt, und dazu möchte auch Jan de Rijk Logistics einen Beitrag leisten.“ Umweltschutz ist ein wichtiger Bestandteil des Leitbilds von Jan de Rijk Logistics. Das Unternehmen wurde im Jahr 2006 nach ISO 14001 zertifiziert. „Jan de Rijk Logistics nimmt seine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft sehr ernst.“ Das Unternehmen begann mit internationalem Straßengüterverkehr und expandierte später in verschiedene Logistikbereiche. Heute gehört Jan de Rijk Logistics zu den führenden europäischen Logistikunternehmen. Es verfügt über ca. 1.100 Angestellte sowie Büros und Lagerhäuser in ganz Europa. Der Fuhrpark umfasst mehr als 800 Lkws. DAF Trucks N.V. - ein Tochterunternehmen der amerikanischen PACCAR Inc., einem der weltweit größten Hersteller von schweren Nutzfahrzeugen - ist ein führender Hersteller von leichten, mittelschweren und schweren Lkws mit einem europäischen Marktanteil*) von etwa 14 % in der Klasse über 15 Tonnen. Letztes Jahr lieferte das Unternehmen insgesamt 61.000 Lkws innerhalb und außerhalb Europas aus. Darüber hinaus ist DAF führend mit Services wie Multi-Support (Reparatur- und Wartungsverträgen), Finanzdienstleistungen von PACCAR Financial sowie einer erstklassigen Ersatzteilversorgung. Außerdem entwickelt und produziert DAF Komponenten wie Achsen und Motoren für Hersteller von Verkehrs- und Reisebussen auf der ganzen Welt. DAF Trucks N.V. verfügt über Produktionsstätten in Eindhoven und Westerlo (Belgien) und darüber hinaus über mehr als 1.000 Händler und Servicestandorte in Europa.

Datum

5. Juni 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.