Contargo erweitert Oberrhein-Fahrplan Zoom

Transportwelt: Contargo erweitert Oberrhein-Fahrplan

Contargo, ein Spezialist für Container-Hinterlandtransporte mit Sitz in Duisburg, verstärkt sein Engagement im Oberrheingebiet. Statt bislang vier werden ab 1. April 2010 sieben Schiffe aus der Contargo-Flotte die Terminals in Basel, Ottmarsheim und Strasbourg mit den Westhäfen verbinden. Die Verstärkung der Flotte erlaubt es, die Häfen von Antwerpen und Rotterdam direkt und getrennt voneinander anzufahren. Durch die Fahrplanverdichtung solllen sich die Fahrtzeiten zum Teil erheblich verkürzen. Neu ist das „Rotterdam-Schiff“, das am Mittwoch Basel verlässt und bereits am frühen Samstagvormittag seine Fracht an den ersten Terminals in Rotterdam ablöschen soll. Die bisherige Montagsabfahrt nach Rotterdam kann so entfallen, da das Mittwochs-Schiff zur gleichen Zeit den Seehafen erreicht, wie das Montags-Schiff. Daniel Kaufmann, Geschäftsführer der Contargo Alpina AG in Basel, an seine Kunden: „Mussten bislang die Container für Rotterdam schon am Wochenende für die Abfahrt am Montag darauf angeliefert werden, können die Unternehmen die ersten zwei Wochentage jetzt noch produktiv nutzen. Und Container für Antwerpen, die am Freitag in Basel angeliefert werden, sind genau wie die Rotterdam-Container bereits am folgenden Montag zu Arbeitsbeginn bereit zur Übernahme auf das Seeschiff.“ Auch im Import bietet der neue Fahrplan mehr Dispositionsmöglichkeiten. Die beliebten Abfahrten ab Seehafen vor dem Wochenende treffen nun auch von Antwerpen aus am Dienstag der Folgewoche in Strasbourg und einen Tag später in Basel ein.

Datum

19. März 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.