Bei VW Nutzfahrzeuge geht es aufwärts Zoom

Transportwelt: Bei VW Nutzfahrzeuge geht es aufwärts

Die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen hat trotz der schwierigen Branchenkonjunktur im ersten Quartal 2010 ihre Auslieferungen um 13,7 Prozent gesteigert. Weltweit seien 88.900 Autos verkauft worden, teilt VW Nutzfahrzeuge mit. Es sei spürbar, dass die Nutzfahrzeugkonjunktur wieder anziehe, sagte Vertriebsvorstand Harald Schomburg. 2010 werde erneut ein herausforderndes Jahr, aber der bisherige Geschäftsverlauf stimme positiv. In Westeuropa stiegen die Verkäufe von Januar bis März 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 8,9 Prozent auf 53.600 Einheiten. Im stärksten Markt Deutschland lieferte VW mit 24.150 Lieferwagen, Großraumlimousinen und Transportern allerdings 2,9 Prozent weniger aus. In anderen europäischen Märkten, die 2009 starke Rückgänge verzeichnet hatten, erzielte das Unternehmen aber zum Teil zweistellige Zuwächse. Außerhalb Europas war Volkswagen vor allem in Brasilien erfolgreich. Die Auslieferungen stiegen um 54,9 Prozent auf 20.600 Autos. Im Nahen Osten verdoppelten sich die Verkäufe beinahe - allerdings auf niedrigem Niveau. Gut läuft auch die Markteinführung des Pickup Amarok in Südamerika, bis Ende März lagen rund 18.000 Aufträge vor.

Datum

26. April 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.