Zoom

Transportwelt: Bankkredit wird zum Auslaufmodell

Die Banken verleihen während der momentanen Wirtschaftskrise nur ungern Geld. Und wenn, dann meist zu horrenden Zinssätzen. Kein Wunder also, dass der klassische Hausbankkredit für viele Spediteure zum Auslaufmodell wird. Eine Alternative zum Kredit sind die sogenannten Mezzanine-Finanzierungen. Dabei handelt es sich um Finanzmittel, die bilanztechnisch zwischen Eigen- und Fremdkapital angesiedelt sind. Eine mögliche Folge davon ist, dass sich durch den Einsatz dieser Kreditmittel die Bonität des Unternehmens verbessert. Eine der wesentlichen Formen von Mezzanine-Kapital ist das Nachrangdarlehen. Es kommt der herkömmlichen Kreditfinanzierung am nächsten. Weil bei einer Insolvenz andere Kreditgeber bevorzugt behandelt werden, sind die Zinsen für diese Kapitalform relativ hoch. Andere Formen von Mezzanine-Kapital sind stille Beteiligungen, Wandelschuldverschreibungen oder Kapitalbeteiligungen. Was genau dahinter steckt, lesen Sie in der Ausgabe 25 der trans aktuell auf Seite 9. Die Fachzeitung aus dem ETM Verlag kann im Internet abonniert werden.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

19. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.