Zoom

Auf Achse: Autohöfe in ganz Deutschland

In Deutschland werden als Autohöfe (auch Rasthöfe) Tank- und Rastanlagen bezeichnet, die - im Gegensatz zu den Raststätten - keine eigene und unmittelbare Zu- und Abfahrt zur Bundesautobahn haben, sondern über eine reguläre Autobahn-Anschlussstelle erschlossen sind. Das Bundesverkehrsministerium hat in den letzten Jahren den (privaten) Neu- und Ausbau von Autohöfen abseits der Autobahn favorisiert, da man zunehmend das Problem sah, dass LKW-Fahrer die vorgeschriebenen Ruhezeiten nicht einhalten konnten. Der Ausbau der damals bundeseigenen Park- und Rastflächen an der Autobahn hielt mit dem rasanten Wachstum des Straßen-Güterverkehrs nicht mehr Schritt, zudem war der Anspruch der Fahrer an Komfort und Sicherheit gestiegen. Vor 10 Jahren ist der AUTOHOF GUIDE als Nachschlagewerk für Ihre Pausenplanung bei Fahrten entlang der Autobahn zum ersten Mal erschienen Der AUTOHOF GUIDE 2009 bietet eine aktuelle Übersicht zu den Autohöfen. „Fahr ab zur Pause“ ist der Tipp, wenn man mit Pkw, Zweirad, Reisemobil oder Caravan unterwegs sind und einen geeigneten Rastplatz suchen. 365 Tage im Jahr, 24-Stunden - rund um die Uhr kann man sich hier immer auf eine erholsame Pause freuen. Das BAB-Schild „Autohof“ weist Ihnen den Weg. Weitere Informationen unter: www.autohof-guide.de

Datum

18. April 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.