Zoom

Transportwelt: Autobahn-Lücken werden geschlossen

In Deutschland sollen noch vor Weihnachten einige Autobahnabschnitte für die Fahrt freigegeben werden. Wie bereits auf unserer Internetseite trans aktuell angekündigt, ist auf der A 96 von München nach Lindau die acht Kilometer lange Lücke zwischen Gebrazhofen und Wangen fertig gestellt worden. Nach Angaben des ADAC sollen ab 18. Dezember Autofahrer auf der A 14 (Wismar - Schwerin) den 15 Kilometer langen Abschnitt zwischen Jesendorf und Schwerin-Nord befahren können. Damit gibt es eine zusätzliche Verbindung der Ost-West-Autobahnen A 20 (Lübeck - Stettin) und A 24 (Hamburg-Berlin). Vor Heilig Abend soll auch die Zwölf-Kilometer-Strecke auf der  A 38 (Göttingen-Halle) im Norden Thüringens zwischen Breibenworbis und Bleicherode freigegeben werden. Gemeinsam mit der A 44 (Dortmund - Kassel) und der A 14 (Leipzig - Dresden) führt sie fast direkt aus dem Ruhrgebiet bis Dresden und damit ist sie laut ADAC eine Alternative zur viel befahrenen A 4. Bei Eisenach ist die alte Autobahn durch eine neue ersetzt worden. Ab 21. Dezember soll die 23 Kilometer lange Trasse der A 4. befahrbar sein.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

23. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.