Zoom

Transportwelt: Autobahn-Lücken werden geschlossen

In Deutschland sollen noch vor Weihnachten einige Autobahnabschnitte für die Fahrt freigegeben werden. Wie bereits auf unserer Internetseite trans aktuell angekündigt, ist auf der A 96 von München nach Lindau die acht Kilometer lange Lücke zwischen Gebrazhofen und Wangen fertig gestellt worden. Nach Angaben des ADAC sollen ab 18. Dezember Autofahrer auf der A 14 (Wismar - Schwerin) den 15 Kilometer langen Abschnitt zwischen Jesendorf und Schwerin-Nord befahren können. Damit gibt es eine zusätzliche Verbindung der Ost-West-Autobahnen A 20 (Lübeck - Stettin) und A 24 (Hamburg-Berlin). Vor Heilig Abend soll auch die Zwölf-Kilometer-Strecke auf der  A 38 (Göttingen-Halle) im Norden Thüringens zwischen Breibenworbis und Bleicherode freigegeben werden. Gemeinsam mit der A 44 (Dortmund - Kassel) und der A 14 (Leipzig - Dresden) führt sie fast direkt aus dem Ruhrgebiet bis Dresden und damit ist sie laut ADAC eine Alternative zur viel befahrenen A 4. Bei Eisenach ist die alte Autobahn durch eine neue ersetzt worden. Ab 21. Dezember soll die 23 Kilometer lange Trasse der A 4. befahrbar sein.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

23. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.