Zoom

Fahrzeuge: Auswertungsergebnis

Continental Langstreckenreifen Eco-Plus-HSL1 und HDL1 wurden getestet

Signifikant verbesserte Laufleistung, drastisch reduzierter Kraftstoffverbrauch und damit verbunden eine Entlastung der Umwelt sowie ein deutliches Plus bei der generellen Reifenperformance. Das sind die Ergebnisse eines exakt ausgewerteten Versuchs, bei dem das europaweit tätige Speditionsunternehmen Grampian International Freight Limited in Aberdeen die Continental Langstreckenreifen Eco-Plus-HSL1 und HDL1 testete. Das Unternehmen hatte im Frühjahr 2008 einen Scania Dreiachser seiner Lkw-Flotte mit den beiden Reifenmodellen ausgestattet. Dabei zeigte sich der erste Vorteil gleich beim Kraftstoffverbrauch: Im Gegensatz zur übrigen Flotte des Unternehmens, die durchschnittlich 27,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbrauchte, begnügte sich der Testtruck mit 24,76 Liter. Bei einer durchschnittlichen jährlichen Fahrleistung von 140.000 Kilometer ergibt sich daraus eine Ersparnis von 3.696 Liter Kraftstoff. Das allein macht den Neukauf auch von acht Reifen pro Lkw schon zu einem Gewinn. Darüber hinaus nutzt Grampian International Freight Limited die volle Angebotspalette, die Continental bietet. Damit eröffnet sich dem Transportunternehmen die Möglichkeit, jeweils die optimale Bereifung für die einzelnen Fahrzeuge zu wählen, seien es Pritschenwagen oder Zugmaschinen, dreiachsige Anhänger, Auflieger, Tieflader oder Dreiachser. So hat das Unternehmen seit der Einführung der HTR1-Reifen sämtliche 90 Anhänger seiner Flotte mit diesen Reifen ausgerüstet. Dabei spielen die Continental-Reifen ihr zweites Plus aus. Die HTR1-Reifen haben eine Laufleistung von 140.000 bis 180.000 Kilometern, halten also zwischen 18 und 24 Monate, ehe sie gewechselt werden müssen. Diese exzellenten Eigenschaften wird der neue HTR2 sogar noch überbieten. Ähnliche Qualitäten in punkto höherer Fahrleistung registrierten die Fuhrunternehmer bereits beim Einsatz von HSR1-Reifen bei Zugmaschinen der Marken Scania und Volvo. Auf den Antriebsachsen bieten diese Reifen Laufleistungen von durchschnittlich 200.000 Kilometer, auf den Nachlaufachsen wächst der Wert sogar auf bis zu 300.000 Kilometer. Am Beispiel von Grampian International Freight lässt sich der Nutzen korrekter Reifen leicht ermitteln: Die Fahrzeuge des Unternehmens sind auf Langstrecken durch ganz Europa und bis nach Nordafrika pro Jahr insgesamt rund 4,5 Millionen Kilometer unterwegs. Dabei rollt die gesamte Flotte mit 43 Sattelschleppern und 90 Anhängern auf etwa 1000 Rädern. Dabei ergibt sich durch den Einsatz korrekter Reifen ein enormes Einsparungspotenzial. Servicemanager Jim Greig, der für den Einkauf und die Wartung aller Reifen der Flotte verantwortlich zeichnet, ist denn auch hoch zufrieden: „Durch den Fortschritt bei der Produktentwicklung der Continental Lkw-Reifen erzielen wir bessere Laufleistungen, optimalen Kraftstoffverbrauch und eine Verbesserung der allgemeinen Reifenleistung.“ In das Lob bezieht er den lokalen ContiNetwork-Händler „Tyreservices Aberdeen“ ein, mit dem er seit vielen Jahren eng zusammenarbeitet, und zwar sowohl bei Anschaffungen wie auch bei Pannen und Reparaturen in ganz Großbritannien. Neben den wirtschaftlichen Nutzeffekten der Continental Reifen leisten diese durch ihre längere Lebensdauer und den reduzierten Kraftstoffverbrauch auch einen wichtigen Umweltbeitrag. Damit wird ein entscheidender Faktor erfüllt, den Grampian International Freight und dessen Mutterkonzern Panalpina World Transport wie fast alle großen Fuhrunternehmen seit langer Zeit in ihre Anforderungsprofile aufgenommen haben. Der Continental-Konzern gehört mit einem anvisierten Umsatz von 25 Mrd. Euro im Jahr 2008 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Reifen, Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeug-elektronik und technischen Elastomerprodukten trägt das Unternehmen zu mehr Fahrsicherheit und zum Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 146.500 Mitarbeiter an nahezu 200 Standorten in 36 Ländern. Weitere Informationen unter www.conti-online.com.

Datum

13. Januar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.