Duisport: Aufwind beim Containerumschlag Zoom

Transportwelt: Aufwind beim Containerumschlag

Der Containerumschlag am Duisburger Hafen ist auf eine Million 20-Fußcontainer (TEU) gesteigert worden. Der TEU-Umschlag per Bahn stieg um 22 Prozent. Der Binnenschiff- und Shortsea-Umschlag ging leicht zurück. Insgesamt wurde in der wichtigsten Gütergruppe, dem Container, 9,6 Millionen Tonnen transportiert - ein Plus von elf Prozent. Nach Angaben des Unternehmens Duisburger Hafen hat das zweistellige Wachstum im kombinierten Verkehr Rückgänge in den Segmenten Kohle und Stahl nahezu kompensieren können. Insgesamt habe die Duisburger Hafengruppe mit 54,5 Millionen Tonnen das Vorjahresniveau erreicht. In den ersten neun Monaten nahm das Wachstum zu, im vierten Quartal machte sich aber auch hier die allgemein schlechte Wirtschaftslage bemerkbar und zehrte die Zuwächse auf. Der Schiffs- und Bahnumschlag erreichte 2008 mit 28,3 Millionen Tonnen fast das Niveau des Vorjahres. Hier punktete vor allem die Bahn: Das Güteraufkommen erreichte 12,9 Millionen Tonnen - ein Plus von drei Prozent. Der Schiffsumschlag ging mit 15,4 Millionen Tonnen um drei Prozent zurück. 53 Prozent des Schiffs- und Bahnumschlags entfielen auf Stückgüter. "In den vergangenen Jahren sind wir im kombinierten Bahnverkehr jedes Jahr deutlich zweistellig gewachsen“, sagt Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen. Das sehr schwierige wirtschaftliche Umfeld werde allerdings 2009 zu Rückgängen im Güterumschlag führen.

Datum

29. Januar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.