Zoom

Fahrzeuge: Auf der Erfolgsspur

Steigender Marktanteil für DAF in Deutschland. DAF Trucks fahren weiterhin auf der Erfolgsspur.

In einem schwierigen Marktumfeld mit drastisch gesunkenen Zulassungszahlen gelang es DAF in 2009, seine Position als drittstärkster Lkw-Anbieter auf dem deutschen Markt zu behaupten. Mit 4.897 Neuzulassungen ab 6,0 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht erzielte der niederländische lastwagenhersteller hier zu Lande einen Marktanteil von 8,2 Prozent. Das sind 0,4 Prozentpunkte mehr gegenüber 2008. Der Gesamtmarkt belief sich auf 59.834 Fahrzeuge. Das entspricht einem Rückgang von 38,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit 96.592 Zulassungen. In der schweren Klasse über 15 Tonnen kletterte der DAF-Marktanteil auf 10,6 Prozent (9,8 Prozent in 2008). Hier stehen ins-gesamt 4.342 Lkw der Marke DAF in der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes. Damit ist DAF auch in 2009 die stärkste Importmarke und unangefochten die Nummer Drei auf dem Nutzfahrzeugmarkt in Deutschland. Das Marktvolumen in diesem Segment sank von 68.557 auf 40.904 Einheiten, was einem Minus von gut 40 Prozent gleichkommt. Den Löwenanteil in der Zulassungsstatistik machen für DAF nach wie vor die Sattelzugmaschinen aus. Auf diesem Sektor ist der Hersteller traditionell am stärksten vertreten. Während hier der Markt von 38.572 auf 19.762 Fahrzeuge sogar um fast 49 Prozent einbrach, konnte DAF seinen Rückgang auf rund minus 35 Prozent begrenzen. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr in Deutschland mit insgesamt 3.488 Fahrzeugen einen Marktanteil von 17,7 Prozent. Erstmals in seiner langjährigen Unternehmensgeschichte erreichte DAF Trucks Deutschland einen derartig hohen Marktanteil. Im Vorjahr standen noch 5.337 Einheiten und lediglich 13,8 Prozent Marktanteil in den Statistikbüchern. Das zweitstärkste Segment bilden für DAF die Fahrgestelle über 15 Tonnen Gesamtgewicht mit 854 Neuzulassungen in 2009. Das absolute Marktvolumen an Fahrgestellen im vergangenen Jahr betrug 21.142 Fahrzeuge gegenüber 29.985 Einheiten in 2008. “Wir sind stolz darauf, uns nach Ablauf eines derart schwierigen Krisenjahres so gut behauptet zu haben. Trotz der massiven Einbrüche in allen Lkw-Marktsegmenten hat DAF in Deutschland am Ende weniger Federn lassen müssen als mancher Wettbewerber”, sagte Jan van Keulen, Geschäftsführer bei DAF Trucks in Frechen. “Ohne unsere schlagkräftige Händler- und Serviceorganisation bestehend aus mehr als  180 Stützpunkten in Deutschland und die konsequente Ausrichtung aller Produkte und Dienstleistungen auf den Kunden hätten wir ein solch zufriedenstellendes Ergebnis niemals erreichen können."  "Das zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind, um unsere Marktposition auch im kommenden Jahr weiter auszubauen”, so van Keulen weiter. Nachdem die Lkw-Zulassungen bereits im Jahr 2008 moderat um knapp zwei Prozent nachgaben, wirkten sich die Finanz- und Wirtschaftskrise und die damit verbundene Zurückhaltung bei Neu-investitionen in 2009 wesentlich stärker auf die Fahrzeugverkäufe aus. Auch wenn die schwere Klasse am stärksten davon betroffen war, mussten auch im leichten Gewichtssegment von 6 bis 15 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht größere Marktrückgänge bei den Neuzulassungen hingenommen werden. Insgesamt wurden hier 18.930 Fahrzeuge registriert (Vorjahr: 28.035), was einem Minus von 32,5 Prozent entsprach. In diese Klasse zählt auch die DAF LF-Baureihe hinein. Insgesamt 555 Einheiten dieses Modells kamen im Berichtszeitraum neu auf die Straße. Im Vorjahr waren es noch 927 LF-Fahrzeuge. Der DAF-Marktanteil in der leichten Klasse betrug 2,9 Prozent - 0,4 Prozentpunkte weniger als in 2008.

Datum

23. März 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.