Zoom

Fahrzeuge: Attraktives Sicherheitspaket für Sattelzugmaschinen Stralis

ACC, ESP und Spurhalte-Assistent für 3.950 Euro! Iveco befasst sich schon lange mit Entwicklungen, die aktive und passive Sicherheit für Nutzfahrzeuge verbessern. Um möglichst vielen Fahrzeugen im schweren Straßengüterverkehr solche Einrichtungen zu ermöglichen, bietet Iveco ein besonders attraktives Sicherheitspaket für neu bestellte Sattelzugmaschinen Stralis Active Space und Stralis Active Time an: ACC (Adaptive Cruise Control = adaptiver Tempomat), ESP (elektronisches Stabilitätsprogramm) und Fahrspurüberwachungs-Assistent) gibt es für zusammen 3.950 Euro (unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer). Das Paket ist nur in Verbindung mit dem automatisierten Schaltgetriebe Eurotronic, Intarder und Hillholder bestellbar, weil alle drei Merkmale für sicheres und problemloses Fahren stehen und sich damit ideal ergänzen.

Für Stralis Active Space und Stralis Active Time mit Eurotronic-Getriebe bietet Iveco ein Sicherheitspaket, bestehend aus ACC, ESP und Fahrspurüberwachungs-Assistent, für besonders günstige 3.950 Euro (unverbindliche Preisempfehlung plus MwSt.) an. Einzigartig bei Ivecos ACC: Auf Knopfdruck werden der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und dessen Geschwindigkeit angezeigt.  Einzigartig ist bei Iveco die Darstellung bei aktivierter ACC: Über das zentrale Farbdisplay im Armaturenbrett kann auf Knopfdruck der Abstand zum Vordermann und dessen Geschwindigkeit angezeigt werden. Die angebotene ACC der dritten Generation setzt für das Einhalten des Sicherheitsabstandes vom vorausfahrenden Fahrzeug radargesteuert folgende Funktionen ein: „Gaswegnehmen“, Motorbremse, Intarder, akustisches Signal im Gefahrenfall und Eingriff in die Betriebsbremse. Das ESP stabilisiert das Fahrzeug in kritischen Fahrsituationen, zum Beispiel bei zu schnell angefahrenen Kurven oder bei rechts und links unterschiedlicher Griffigkeit der Fahrbahn. Dafür werden nach Bedarf einzelne Räder abgebremst. Elektronik ist auch für die Steuerung des Hillholders zuständig. Der verhindert ein Zurückrollen des Fahrzeugs beim Anfahren an Steigungen, ohne dass Feststell- oder Betriebsbremse betätigt werden müssen. Der Fahrspurüberwachungs-Assistent warnt den Fahrer durch ein akustisches Signal, wenn das Fahrzeug ungewollt die Fahrspur verlassen will. Das Setzen des Blinkers überlagert diesen Mechanismus. Mit diesem Angebot unterstreicht Iveco die vom Unternehmen übernommene Verantwortung für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Datum

31. März 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.