Zoom

Fahrzeuge: 80 Jahre innovative Transportlösungen von DAF

Vor nunmehr 80 Jahren, am 1. April 1928, legten die Brüder Hub und Wim van Doorne den Grundstein für DAF, mittlerweile eine Tochtergesellschaft des amerikanischen Unternehmens PACCAR und einer der führenden Lkw-Hersteller Europas. In seiner 80-jährigen Geschichte hat sich das Unternehmen in Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Services von Nutzfahrzeugen einen Namen gemacht. Das nachhaltige Bemühen um die Entwicklung und Fertigung hochwertiger Transportlösungen ist zum Markenzeichen des Unternehmens geworden. Wertschöpfung im Sinne des Kunden ist stets ein Eckpfeiler für den Erfolg der Marke DAF gewesen.

Was 1928 als Hinterhofwerkstatt mit eigener Schmiede seinen Anfang nahm, entwickelte sich 1932 zum Fertigungsbetrieb für Anhänger. 1949 wurde in der Anhängerfabrik der erste DAF Lkw produziert. Im Jahr darauf wurde eine neue Fabrik gebaut und die Fahrgestellproduktion für Drei-, Fünf- und Sechstonner aufgenommen. In der Anfangszeit verbaute DAF Motoren von Hercules und Perkins, aber in den fünfziger Jahren beschloss DAF die Produktion eigener Motoren. Führend in der Motorenentwicklung Das Unternehmen zeichnete sich bei der Motorenentwicklung stets durch außergewöhnlichen Innovationsreichtum aus. 1959 gehörte DAF zu den ersten europäischen Lkw-Herstellern, die Dieselmotoren mit Turboaufladung einsetzen. 1973 war DAF den europäischen Mitbewerbern um zehn Jahre voraus, als das Unternehmen das Prinzip der Ladeluftkühlung vorstellte. Diese Technik erfüllte zunächst die Forderung nach mehr Motorleistung bei geringerem Kraftstoffverbrauch, erwies sich jedoch später auch als unverzichtbar für die Realisierung geringerer und unschädlicherer Abgasemissionen. In den Achtzigern stellte DAF ATi (Advanced Turbo Intercooling) vor, das zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und zur Steigerung der Motorleistung beitrug. Die jüngsten Innovationen von DAF im Bereich Motorentechnik sind der PACCAR 12,9-Liter-MX-Motor und der PACCAR 9,2-Liter-PR-Motor. Beide Aggregate erfüllen die Emissionsanforderungen nach der Euro 5-Norm, die 2009 europaweit in Kraft tritt. Mit Einführung von besonders umweltfreundlichen EEV-Motoren fertigt DAF nun noch sauberere Lkws. Als Teil des weltweiten Hybridprogramms von PACCAR hat DAF den Prototyp eines Lkws mit Hybridantrieb auf Basis des LF45 entwickelt. Bei diesem Lkw kommt ein fortschrittliches Antriebssystem zum Einsatz. Anfang 2008 erfolgte durch den niederländischen Ministerpräsidenten Balkenende die offizielle Eröffnung des neuen Motorentestzentrums von DAF in Eindhoven, für das 50 Mio. Euro investiert wurden. Die hochmoderne Einrichtung bietet 20 zusätzliche Motorprüfstände und unterstützt die umfangreichen zukünftigen Projekte von DAF in der Motorenentwicklung. Neue Maßstäbe Auch bei der Entwicklung komfortabler Fahrerhäuser ist DAF stets führend gewesen. Das Unternehmen war einer der ersten europäischen Lkw-Hersteller, die das Fahrerhaus direkt über dem Motor platzierten. Das Fahrerhaus konnte dabei einfach nach vorn gekippt werden, um die Wartung zu vereinfachen. Mit dem Anfang der sechziger Jahre vorgestellten DAF 2600 führte DAF das erste speziell für den internationalen Transport ausgelegte Fahrerhaus ein. Diese führende Rolle wurde mit Einführung des Super Space Cab-Konzepts in den neunziger Jahren gefestigt, das in Bezug auf Größe und Komfort erneut neue Maßstäbe für den internationalen Transport setzte. Dies sind nur einige wenige Beispiele aus 80 Jahren Unternehmensgeschichte von DAF mit seinen zahlreichen Innovationen im Transportbereich. In Sachen Fahrgestellkonstruktion besitzt DAF zu Recht einen ausgezeichneten Ruf als Anbieter innovativer Lösungen für die unterschiedlichsten Achskonfigurationen, die vielfältigen Transportanwendungen gerecht werden. DAF Trucks heute Heute ist DAF Trucks N.V. ein Technologieunternehmen und ein führender Hersteller für Nutzfahrzeuge in Europa. DAF ist eine hundertprozentige Tochter der PACCAR Inc, einem Weltmarktführer bei der Konstruktion und Fertigung leichter, mittelschwerer und schwerer Premium-Nutzfahrzeuge. Daneben bietet PACCAR auch Finanzdienstleistungen, Informationstechnologie und Aftermarket-Kundendienstleistungen an. DAF fertigt seine branchenführenden Lkws in hervorragend ausgestatteten Werken in Eindhoven, Niederlande, Westerlo, Belgien und Leyland, Großbritannien. Das Motorenwerk, das Komponentenwerk und die Endmontage der Modelle CF und XF befinden sich in Eindhoven. Achsen und Fahrgestelle werden in Westerlo gefertigt. Leyland Trucks in Großbritannien (ebenfalls ein Unternehmen der PACCAR-Gruppe) fertigt für DAF leichte und mittelschwere Lkws sowie einige Fahrzeugausführungen der Baureihen CF und XF105. DAF Produkte werden über ein Netz von mehr als 1000 unabhängigen Vertragspartnern vertrieben und gewartet, das sich über Europa, den Nahen Osten, Afrika, Australien, Neuseeland und Taiwan erstreckt. DAF bietet eine vollständige Lkw-Palette mit Zuggesamtgewichten von 7,5 bis 50 Tonnen und mehr an. Alle DAF Produkte sind von höchster Qualität und wurden für vielfältige Transportzwecke entwickelt. Unter steter Berücksichtigung der Kundenwünsche hat DAF eine beeindruckende Palette moderner Produkte geschaffen. Schwerpunkte sind möglichst niedrige Betriebskosten je Kilometer, hervorragende Transporteffizienz und maximaler Fahrerkomfort.

Datum

5. Juni 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.