Fahrzeuge: 300 Mal Renault Master

Renault bringt den Transporter Master mit drei Radständen von 3,18 Meter bis 4,33 Meter und vier Längen von 5,05 Meter bis 6,85 Meter auf den Markt. Hinzu kommen laut Renault drei Laderaumhöhen von 1,70 Meter bis 2,14 Meter. Sie bringen dem Kastenwagen ein Laderaumvolumen von acht bis 17 Kubikmeter. Die in Zusammenarbeit mit Opel komplett neu entwickelte Master-Plattform ist laut Renault auf ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 4,5 Tonnen ausgelegt. Das Fahrzeug kann mit Vorder- und Hinterradantrieb geliefert werden. Zwillingsbereifung mache eine Anhängelast von bis zu drei Tonnen möglich. Für Kunden, die häufig auf Baustellen oder in schlecht befestigtem Gelände unterwegs sind, har Renault in Verbindung mit dem Heckantrieb eine optionale Differenzialsperre zur Erhöhung der Traktion im Programm. Insgesamt haben die Kunden nach Angaben der Franzosen die Auswahl zwischen knapp 300 Master-Varianten. Für den Antrieb stehen drei Turbodiesel-Motoren mit 100, 125 und 150 PS zur Wahl. Optional sei für alle drei Leistungsstufen ein selbstreinigender Rußpartikelfilter verfügbar, womit der Master die Abgasnorm Euro 5 erfülle. Bei den Wartungskosten will Renault punkten: Laut Konzern wurden diese deutlich reduziert. So sei der Ölwechsel etwa nur noch alle 40.000 Kilometer beziehungsweise zwei Jahre fällig. Dies seien 10.000 Kilometer oder ein Jahr länger als bisher. Anstelle des Zahnriemens komme zudem die wartungsfreie Steuerkette als Nockenwellenantrieb zum Einsatz. Bremsen und Bremsscheiben weisen laut Renault eine 20 Prozent höhere Lebensdauer auf. Die Kühlflüssigkeit müsse künftig erst nach 160.000 statt 120.000 Kilometern gewechselt werden.

Datum

26. Januar 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.