Zoom

Fahrzeuge: 30 Jahre BVL

30 Jahre Bundesvereinigung Logistik – Ein starkes Netzwerk der Logistik

Bremen. Am 18. April 1978 wurde in Bremen die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. gegründet. Heute ist sie mit über 8.000 Mitgliedern der größte freiwillige Zusammenschluss von Fach- und Führungskräften aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Wissenschaft in Europa, die mit Wertschöpfungsnetzwerken zu tun haben. In wenigen Wochen wird die BVL 30 Jahre alt. Ihr Kennzeichen ist vor allem der Blick nach vorn, im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen Initiativen für die Zukunft der Logistik. Vorstandsvorsitzende der BVL: (v.l.n.r.) Prof. Peer Witten (1999 bis 2007), Prof. Raimund Klinkner (seit 2007), Dr. Hanspeter Stabenau (1978 bis 1999) Die BVL steht für Praxisnähe und setzt Prioritäten. So hat sie 2007 die Herausforderungen und Perspektiven, die die Globalisierung für die Logistik bedeuten, in den Mittelpunkt ihrer Arbeit gestellt. Es wurden wichtige Kontakte geknüpft und im Zuge des internationalen Austauschs vielseitige interkulturelle Kompetenz aufgebaut. 2008 wird die BVL dieses Thema weiterverfolgen, in den Mittelpunkt jedoch einmal mehr die Inhalte stellen, die in ihrem weit verzweigten Netzwerk in hoher Qualität zur Verfügung stehen. Dieses Wissen ist gleichzeitig Ausgangspunkt für wichtige Initiativen: den Aufbau eines webbasierten Kommunikations- und Informations-Angebots, die Förderung der Aus- und Weiterbildung in logistischen Berufen oder auch der BVL/DIW-Logistik-Indikator. Im starken regionalen Netzwerk der BVL werden fachliche Begegnung und Erfahrungsaustausch an vielen Orten gepflegt. Mit über 140 regionalen sowie nationalen und internationalen Veranstaltungen jährlich bietet die BVL den idealen Rahmen für den professionellen Austausch. Die BVL fördert durch diese Veranstaltungen, durch Publikationen und allgemeine Informationsarbeit die fachliche Interaktion und gibt Impulse für branchenübergreifende und zukunftsweisende logistische Konzepte zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im In- und Ausland. Sie ist ein lebendiges Netzwerk innerhalb der deutschen Logistics Community und weit darüber hinaus. Die drei großen zentralen Veranstaltungen spiegeln die wesentlichen Themen der Logistik wider: der Deutsche Logistik-Kongress die übergreifenden und internationalen Entwicklungen, das Logistics Forum Duisburg die Herausforderungen für die Logistikdienstleistungswirtschaft und die Dortmunder Gespräche die Innovationen in der IT. Flankiert werden diese Events durch Regional- und Branchenforen und die vielfältigen Veranstaltungen der Regionalgruppen. Mit dem „Tag der Logistik“ wird es künftig an jedem dritten Donnerstag im April und damit erstmals am 17. April 2008 einen bundesweiten Aktionstag geben. Ziel dieser jährlichen Veranstaltungsreihe ist es, den Blick auf die Logistik zu weiten und einer breiten Öffentlichkeit ihre Leistungskraft und Attraktivität zu vermitteln.

Datum

11. März 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.