Zoom

Fahrzeuge: 12-Tage-Regelung: BDO verliert Geduld

Der Verband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) hat Kommission und Verkehrsministerrat der EU zusammen mit dem Internationalen Bustouristikverband dazu aufgefordert, endlich die Wiedereinführung der 12-Tage-Regelung für Busfahrer im Rahmen der EG-Sozialvorschriften in Kraft zu setzen. Der Wegfall der 12-Tage-Regelung mit Einführung der EG-Sozialvorschriften im April 2007 bereite vielen Busunternehmen massive Probleme. Neben einem Verlust der Flexibilität gingen touristische Leistungsangebote zurück, was zweistellige Umsatzausfälle für die Unternehmen zur Folge habe. Die Durchführung längerer Urlaubsreisen sei nun mit erheblichen Kostensteigerungen verbunden, die am Markt kaum umgesetzt werden könnten. Auch für das Fahrpersonal hat sich die Situation laut BDO drastisch verschlechtert. Es sei nunmehr gezwungen, Ruhezeiten unterwegs und nicht wie früher zu Hause bei ihren Familien zu nehmen. Hinzu kämen Einkommensverluste von mehreren Hundert Euro monatlich. Aus diesen Gründen hatte sich das Europäische Parlament Anfang Juni 2008 mit großer Mehrheit für die Wiedereinführung der 12-Tage-Regelung ausgesprochen. Seitdem warteten die Unternehmen auf einen Beschluss der Kommission und des Verkehrsministerrates zur Einführung einer modifizierten 12-tage-Regelung.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

23. Januar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.