Zoom

Fahrzeuge: 10. Deutschlandfahrt

"Hanse"-Jubiläumstour – 10. Deutschlandfahrt für Historische Nutzfahrzeuge

Oldtimer starten zur "Hanse"-Jubiläumstour Auf den Spuren der alten Hanse tourt die 10. Deutschlandfahrt für historische Nutzfahrzeuge im Jubiläumsjahr 2008 quer durch Norddeutschland und unternimmt zwei Ausflüge über die Grenzen nach Polen und den Niederlanden. Vom 29. August bis zum 5. September 2008 füllen die rund 60 teilnehmenden Lkw-Veteranen die jahrhundertealten Handelsrouten eines Transportgewerbes zu Lande und zu Wasser mit neuem Leben. Die idyllische Route führt die Teilnehmer zu den Orten des einflussreichen Städtebundes "Hanse" – rund 2000 Kilometer legen die Oldies dabei zurück. Aus mehr als 150 Hansestädten in Nord- und Westdeutschland sowie in den Niederlanden und Polen hat die Initiative historische Nutzfahrzeuge (bestehend aus dem ETM Verlag und der Spedition Fehrenkötter) als Veranstalter der "Hansetour" eine abwechslungsreiche Reiseroute erstellt. Der Startschuss fällt am 28. August im Duisburger Hafen. Die erste Etappe führt über die niederländischen Städte Deventer und Zwolle nach Rotterdam, der Stadt mit dem größten Hafen weltweit. Nach dem Ausflug über die Grenze geht es zurück nach Deutschland, in die Freie Hansestadt Bremen. Am Sonntag ist den Oldtimern ein Ruhetag vergönnt. Am nächsten Tag führt die 3. Etappe der Tour von der Weser an die Ostsee, von Bremen nach Lübeck. Der Dienstag bringt die Teilnehmer weiter Richtung Osten, die Ostsee entlang bis nach Stralsund. Die 5. Etappe führt am Mittwoch über die polnische Grenze nach Stettin. Weiter geht es am Donnerstag entlang der Mecklenburgischen Seenplatte, über Pritzwalk an den Müritzsee. Die letzte Etappe führt am Freitag über Lüneburg zur Autostadt Wolfsburg.   Traditionell werden die alten Büssing, Henschel, Krupp, Kaelble, Magirus, MAN, Mercedes, DAF, Scania oder Volvo im Anschluss an die Deutschlandfahrt auf der IAA Nutzfahrzeuge ausgestellt, die vom 25. September bis 2. Oktober in Hannover stattfindet. Dort werden sie vom Schirmherrn der Veranstaltung, dem VDA-Präsidenten Matthias Wissmann begrüßt. Alle Besitzer von historischen Nutzfahrzeugen, die sich für eine Teilnahme interessieren, können sich auf der Homepage www.historische-deutschlandfahrt.de auf dem Laufenden halten beziehungsweise noch bis zum 30.04. anmelden. Weitere Informationen zum Tourablauf folgen. Die Initiative Historische Nutzfahrzeuge organisiert die 10. Deutschlandfahrt mit freundlicher Unterstützung des internationalen Städtebundes Hanse und seines Präsidenten Bernd Saxe, Bürgermeister der Hansestadt Lübeck. Die Hanse war eine Organisation von niederdeutschen Fernkaufleuten, der rund 70 große und 100 bis 130 kleinere Städte angehörten. Vom 13. bis in die Mitte des 15. Jahrhunderts beherrschte sie weitgehend den Fernhandel des nördlichen Europa und versorgte West- und Mitteleuropa mit Luxuswaren, Nahrungsmitteln und Rohstoffen des nördlichen und östlichen Europa. Im Gegenzug brachten die Hansekaufleute in diese Länder die gewerblichen Fertigprodukte des Westens und Südens wie Tuche, Waffen und Gewürze. Im Jahre 1669 fand in Lübeck der letzte Hansetag der historischen Hanse statt. Die moderne Hanse mit heute 167 Städten hat sich zur Aufgabe gemacht, den Geist der Hanse als Lebens- und Kulturgemeinschaft der Städte lebendig zu halten (siehe www.hanse.org/de). Weiterführende Informationen zur Tour finden Sie auf der Homepage www.historische-deutschlandfahrt.de.

Datum

27. Februar 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.