Alles über Fahrer unter 25
Fahrer U25, Mike Raßbach Zoom

Fahrer unter 25: Mike Raßbach liebt die Freiheit am Steuer

Jeden Monat stellt das Fahrermagazin FERNFAHRER junge Fahrer unter 25 vor.

Was ist Deine Lieblingstour?

Eine Lieblingstour gibt es in diesem Sinne nicht, da wir im Fernverkehr kaum "Linienverkehr" fahren. Dennoch erinnere ich mich gerne an eine Tour zurück: Es ging damals von Deutschland nach Norwegen, von Norwegen nach Schweden und von Schweden nach Luxemburg.

Wo ist Dein Einsatzgebiet?

Es gibt keine Grenzen. Doch spätestens nach sieben Wochen ist ein Wochenende zu Hause fällig.

Warum bist Du Fahrer geworden?

Ich fand die großen Lastwagen schon als Kind faszinierend. Als ein Nachbar mich das erste Mal mit auf Tour genommen hat, war ich 13 Jahre alt. Dann war ich in einem Blumengroßhandel für die Beladung von Lkw verantwortlich. Bestärkt durch Fahrerkontakte habe ich mit 16 den Schritt gewagt, die Lehre zum Berufskraftfahrer zu beginnen, mehrere hundert Kilometer von meiner Familie entfernt.  Und ich bin froh, dass ich diesen Schritt gewagt habe.

Was war das größte Missgeschick, das Dir passiert ist?

Zum Glück habe ich bislang noch nichts kaputt gefahren. Nur einmal habe ich beim Versuch, den Zug zu wenden, den Hecküberstand etwas unterschätzt und eine Laterne gestreift. Ein Kratzer war die Folge.

An meinem Job nervt mich, dass ...

... jeder rumheult. Alle wünschen sich die alten Zeiten zurück. Sie vermissen den Zusammenhalt unter den Fahrern. Doch wie soll sich da etwas ändern, wenn jeder sein eigenes Ding macht und den wenigsten ein einfaches "Moin" über die Lippen kommt?

Was ist das Schöne an Deinem Job?

Auch wenn es sich jetzt etwas verwunderlich anhört, finde ich die Einsamkeit am Steuer verbunden mit der Freiheit am schönsten.

Hast Du Zeit für Deinen Freundeskreis?

Seit dem Zeitpunkt, als ich beim Blumengroßhandel angefangen habe, hat sich mein Freundeskreis zu einem echten Durcheinander entwickelt. Viele Leute haben mich hängen lassen. Allerdings hat es mir auch gezeigt, wer meine wahren Freunde sind.

Was hast Du in Zukunft vor?

Zunächst möchte ich meine Ausbildung bei Fehrenkötter beenden. Großartige Pläne für die Zukunft habe ich nicht, die Arbeit hier macht mir Spaß und ich fühle mich sehr wohl.

Fahrerkarte Mike Raßbach

Name: Mike Raßbach
Alter: 18
Wohnort: Ladbergen
Familienstand: ledig
Arbeitgeber: Fehrenkötter Transport & Logistik GmbH
Ausbildung zum Berufskraftfahrer: von 2012 bis 2015
Fahrer seit:
Januar 2014
Kilometerleistung: 110.000 km/Jahr

Johannes Roller, Redakteur FERNFAHRER

Autor

Foto

Karl-Heinz Augustin, Montage: Jan Grobosch

Datum

3. Juni 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.