Alles über Fahrer unter 25
U25, Tobias Loose Zoom

Fahrer unter 25: Familie als Vorbild

Jeden Monat stellt das Fahrermagazin FERNFAHRER junge Fahrer unter 25 vor. Bei der Spedition Agenda in Hohenwart fühlt sich Tobias Loose sehr wohl. Auch um seine Zukunft als Fahrer macht er sich keine Sorgen.

Was ist Deine Lieblingstour?

Die Fahrten für die Automobilindustrie gefallen mir am besten. Sehr gerne fahre ich zu VW nach Kassel, direkt ins Werk oder ins zentrale Teilelager, das OTC. Manchmal auch nach Borken oder zu Rudolph. Überall dort komme ich mich den Leuten gut aus, denn die wissen, was sie tun, und es gibt relativ wenig Wartezeiten.

Warum bist Du Fahrer geworden?

Mein Opa, mein Vater, mein Onkel, meine Mutter und meine beiden Cousins kommen aus dem Transportgewerbe. Da fällt der Apfel nicht weit vom Stamm. Bei der Spedition Amenda aus Hohenwart habe ich zuerst ein Praktikum als Mechatroniker gemacht, mich dann aber doch entschieden, Lkw-Fahrer zu werden.

Was war das größte Missgeschick, das Dir passiert ist?

Im letzten Winter musste ich bei Eis und Schnee einen Auflieger absatteln. Ich hatte bereits die Stützen runtergelassen und die Verriegelung geöffnet, doch ich konnte nicht vorfahren, da die Hinterräder des DAF auf dem Eis durchdrehten. Salz hatte ich auch nicht im Auto. In bin dann in eine nahegelegene Pizzeria gegangen und habe mir dort Salz geholt. Nach rund zwei Stunden konnte ich endlich nach Hause fahren.

An meinem Job nervt mich, dass ...

... es viel zu oft eine mangelnde Kommunikation zwischen den Kunden und der Spedition gibt. Das führt leider immer wieder zu Missverständnissen und langen Wartezeiten. Wir Fahrer sind dann nicht selten der Sündenbock und müssen es ausbaden.

Was ist das Schöne an Deinem Job?

Die enorme Abwechslung, die ich im Fernverkehr habe, gefällt mir sehr gut. Praktisch jeden Tag erlebe ich unterwegs etwas Neues. Es gibt einfach keine Routine und deswegen wird es mir auch nicht langweilig. Aber es ist nicht nur das Fahren an sich, ich habe auch gelernt, zu disponieren und den Lkw zu reparieren.

Was hast Du in Zukunft vor?

Bei dem schon spürbaren Fahrermangel und der guten Auftragslage mache ich mir keine großen Sorgen um meine Zukunft. Es kann für alle Fahrer nur besser werden. Auch die Löhne steigen auf Dauer sicher. Ich möchte auf alle Fälle bei Amenda bleiben, denn die familiäre Atmosphäre gefällt mir einfach gut.

Fahrerkarte Tobias Loose

  • Name: Tobias Loose
  • Alter: 21
  • Wohnort: Neuburg (Donau)
  • Familienstand: ledig
  • Ausbildung: zum Berufskraftfahrer von 2009 bis 2011
  • Fahrer seit: November 2010
  • Kilometerleistung:  ca. 150.000 km/Jahr

Autor

Foto

Jan Bergrath

Datum

8. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.