6 Bilder Zoom

Euro-NCAP-Crashtest: Nachholbedarf bei Transporter-Kombis

Die Euro-NCAP-Organisation hat sich vier Transporter in Kombi-Ausführung bei Crash-Tests angesehen. Darunter Fiat Scudo, Ford Transit Custom / Ford Tourneo Custom, Renault Trafic und Hyundai H1.

Getestet hat die von sieben europäischen Regierungen, der Europäischen Kommission sowie verschiedenen Automobil- und Verbraucherorganisationen unterstützte Euro-NCAP-Organisation die vier Transporter in verglaster Kombi-Ausführung mit acht bis neun Sitzplätzen. Mit fünf Sternen schnitten die erst seit kurzem beim Händler stehenden Ford Transit Custom und Ford Tourneo Custom am besten ab.

Beim Insassenschutz in der Kategorie „Erwachsenen“ erreichten sowohl der Transit  als auch der Tourneo 84 Prozent der möglichen Punkte. In der Kategorie „Fußgängerschutz“ waren es 48 Prozent. In der Kategorie „Kinder“  holte der Ford 48 Prozent der Punkte. Bei der „Sicherheitsunterstützung“ schnitt er mit 71 Prozent der möglichen Punkte ab. Zu seiner Sicherheitsausstattung gehören Vorhang-Airbags und ein Spurhalteassistent.

Drei Sterne für Fiat Scudo und Hyundai H1

Drei Sterne holte der Hyundai H1. 55 Prozent der erreichbaren Punkte sicherte er sich in der Insassenschutz-Kategorie „Erwachsene“. In der Kategorie „Fußgängerschutz“ schnitt er mit 34 Prozent ab. Beim Insassenschutz in der Kategorie „Kinder“ erreichte der Hyundai 75 Prozent. Die Kategorie „Sicherheitsunterstützung“ bewertete die Organisation mit 43 Prozent der Punkte.

Der Fiat Scudo bekam ebenfalls drei Sterne. In der Insassenschutz-Kategorie „Erwachsene“ sicherte er sich immerhin 59 Prozent der Punkte. Beim Fußgängerschutz reichte es jedoch nur für 26 Prozent. Die Kategorie „Kinder“ bewertete Euro-NCAP mit 86 Prozent. Bei der „Sicherheitsunterstützung“  kam der Fiat allerdings eben mal auf 26 Prozent. Der Scudo teilt sich dieselbe Basis mit dem Peugeot Expert und dem Citroen Jumpy.

Den Renault Trafic versah die Organisation lediglich mit zwei Sternen. In der Insassenschutz-Kategorie „Erwachsene“  gab es 58 Prozent der möglichen Punkte. Die Kategorie „Fußgängerschutz“  wurde mit 28 Prozent bewertet, der Schutz beförderter Kinder mit 79 Prozent. Eben mal 14 Prozent erreichte der Trafic in der Kategorie „Sicherheitsunterstützung“. Der Renault ist nahezu baugleich mit dem Opel Vivaro und dem Nissan Primastar.

Euro- NCAP fordert höhere Sicherheits-Standards

Angesichts der jüngsten Ergebnisse der NCAP-Crash-Tests fordert die Organisation von den Herstellern der betreffenden Fahrzeuge ein höheres Niveau an Sicherheitseinrichtungen. Zusätzlich sei es am Gesetzgeber, die Anforderungen an die Sicherheitsausstattung von Transporter-Kombis zu überdenken.

Die Euro-NCAP-Organisation hat zudem ein Video zu den Crash-Tests veröffentlicht.Wie sich die getesteten Modelle beim Aufprall verhalten haben sehen Sie hier:

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

Hersteller

Datum

13. Dezember 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.