Dr. Matthias Ruete, Generaldirektor für Mobilität und Verkehr der EU-Kommission Zoom

Vorschlag EU-Richtlinie: Plant Brüssel längere Kabinen und Auflieger?

Die Europäische Kommission bereitet einen Vorstoß für längere Fahrerkabinen und Auflieger vor.

Der Vorschlag für eine entsprechende Richtlinie werde wahrscheinlich noch im Februar erfolgen. Anschließend komme das Gesetzgebungsverfahren, sagt der Generaldirektor für Mobilität und Verkehr der EU-Kommission, Dr. Matthias Ruete, gegenüber der Fachzeitschrift trans aktuell. "Wir müssen die Modernisierung von Fahrerkabinen ermöglichen, wir müssen die Aerodynamik verbessern, und wir müssen auf 45-Fuß-Container reagieren", sagt er. Details könne er aber noch nicht nennen. "Wir müssen den Vorschlag erst einmal innerhalb der Kommission durchbringen." Auch gelte es, die technischen Einzelheiten noch mit den jeweiligen nationalen Experten abstimmen. Ruete geht nicht davon aus, dass der Vorstoß angesichts des in Deutschland laufenden Feldversuchs mit Lang-Lkw zur Verwirrung beiträgt. "Das verträgt sich mit dem Feldversuch", betont er.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

Rathmann

Datum

4. Februar 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier ist Fachanwalt für Verkehrsrecht. Seit 1997 arbeitet er im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.