Erdrutsch: A 7 wird zum Lkw-Parkplatz Zoom

: Erdrutsch: A 7 wird zum Lkw-Parkplatz

Nichts geht mehr. Auf der A 7 zwischen Göttingen-Nord und Nörten-Hardenberg ist der Verkehr am Montag und Dienstag nahezu zum Erliegen gekommen. Auch auf der Umleitungsstrecke, der B 3, saßen Hunderte Kraftfahrer fest, nachdem ein Lkw dort von der Straße abgekommen war. Ausgelöst wurde das Verkehrschaos durch einen Erdrutsch an einer Baustelle unterhalb der Autobahn. Die Böschung hatte sich gelöst und war mehrere Meter tief in die Baugrube gerutscht. Die A 7 wird in diesem Bereich zurzeit von vier auf sechs Spuren verbreitert. Die Raststätte Göttingen war zeitweise völlig überlastet. Die Polizei sprach von dem mit Sicherheit größten Brummi-Parkplatz Deutschlands. Die Versuche, den Verkehr zu lenken, seien weitgehend eingestellt worden. Es gebe angesichts des Endlosstaus nichts mehr zu regeln, hieß es.
 
Für das Transport- und Logistikgewerbe waren die Auswirkungen dramatisch. „Es hat die Tourenpläne ziemlich durcheinander geworfen“, sagte ein Sprecher des Gesamtverbands Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) gegenüber trans aktuell. Bei höherer Gewalt sei man aber machtlos.
 
Am Dienstag um 13.30 Uhr schließlich war Aufatmen angesagt. Die Polizei gab die Autobahn wieder für den Verkehr frei. Ein Gutachter habe seine Zustimmung gegeben, hieß es. Auch die Böschung sei wieder aufgeschüttet worden.
 
Heinz Kornrumpf, Leiter der Autobahnpolizei Göttingen, ist mit der Reaktion seiner Truppe zufrieden. „Es ist uns gelungen, den Stau so gering wie möglich zu halten“, sagt er gegenüber trans aktuell. Grund sei einerseits das schnell umgesetzte Ausleitungskonzept über die Ausfahrt Göttingen-Nord auf die B 27 und B 3. Zum anderen seien am ersten Tag 25 und am zweiten Tag zwölf Verkehrsleitkräfte im Einsatz gewesen, die individuell den Verkehr gesteuert hätten - etwa durch Variieren der Ampelgrünphasen. Am Montag seien es maximal neun Kilometer Stau gewesen, am Dienstag sechs. „Bei anderen Vollsperrungen kommen wir nicht selten auf 20 Kilometer“, erzählt Kornrumpf.

Datum

24. August 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen