Ihro CNG-Scania Zoom

E- und CNG-Zugmaschine im Praxiseinsatz: Gute Luft in der Produktion

Noch ist der Einsatz alternativer Antriebe im Güterfernverkehr eher schwierig. Aber es gibt andere Bereiche, in denen dies sehr gut funktioniert, wie der Logistikdienstleister Ihro aus Neuenstein beweist: Seit rund einem halben Jahr testet das Unternehmen eine Elektro-Zugmaschine YT202-EV von Terberg sowie einen CNG-Sattelzug Scania LP 340 in der Produktionsversorgung des Audi-Werkes Neckarsulm.

"Die spannendste Frage war im Vorfeld, wie das E-Fahrzeug mit seinen Ladezyklen in den Betriebsablauf passt. Schließlich sollte das Fahrzeug an fünf Tagen in der Woche 24 Stunden im Einsatz sein", sagt Unternehmenschef Kai Ihro. Die Bilanz bisher: "Gut – genau so, wie wir es uns gewünscht…

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Ilona Jüngst

Autor

Foto

Michaela Klose

Datum

20. September 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.