Truck Race in Albacete 2009 18 Bilder Zoom

Dritter Truck Race Lauf in Albacete: Albacete siegt in Spanien fast unangefochten

Knapp 17.000 Besucher zog es am vergangenen Wochenende ins spanische Albacete. Sie kamen nicht umsonst. Dank der neuen Regelung, nach den ungeraden Cuprennen neu zu mischen, waren einige harte Zweikämpfe und eine Menge Überholmanöver zu sehen. 

Sahnehäubchen für die spanischen Fans war der aktuelle Meisterschafts-Führende Antonio Albacete, der als Lokalmatador fast die volle Punktzahl abräumte. Seinen Platz eins in der Meisterschaft zementierte er sich also umso mehr. Allerdings bleibt die Meisterschaft weiter spannend. Die Buggyra Piloten sind beide in deutlicher Schlagdistanz! Ihr Potential zeigen sie auch in der Teammeisterschaft. Bereits nach drei Rennen scheint sich herauszukristallisieren, dass gegen die tschechischen Freightliner bei fast hundert Punkten Vorsprung wieder einmal kein Kraut gewachsen ist. Vielleicht sähe dies ein klein wenig anders aus, wenn auch das Cepsa-Team um die Teammeisterschaft mitführe.

Doch auch hinter den drei Meisterschafts-Leadern ging es am Wochenende heiß her! Obwohl die spanische Sonne wohl Siesta hielt, ging es auf der Rennstrecke alles andere als schläfrig zu. Nach einem eher verkorksten Samstag mit Turboversagen im ersten Cuprennen, startete Jochen Hahn am Sonntag durch. Platz zwei im dritten Cuprennen und ein Sieg zum Abschluss sicherten dem Altensteiger seinen vierten Platz in der Meisterschaft. Fünfte Kraft am Wochenende war überraschend der Brite Chris Levett, der seinen MAN ambitioniert wie selten um den Kurs scheuchte. 

Als zweiter in der Teamwertung, lieferten die beiden Renault gewohnt konstante Leistungen ab. Ebenfalls wenig überraschend fuhr Markus Altenstrasser seinem Teamchef davon.Doch nicht nur das: Nach und nach fährt Altenstrasser auch an Egon Allgäuer heran. Gerademal ein Punkt trennt die beiden Österreicher.Einen stabilen Platz in den Top Ten sicherte sich der Ungar Balazs Szobi. Dieses Ergebnis trug auch dazu bei, dass das Team Hahn Oxxo Racing in der Teammeisterschaft den Anschluss an das Frankie Truck Racing Team nicht verlor.Während die Top Ten hauptsächlich um Meisterschaftspunkte fuhren, ließen es vor allem die Race-by-Race Piloten auf den hinteren Rängen richtig krachen. Die meiste Zeit nahmen sie die Kurven durch die Seitenscheiben ins Visier - Driftchallenge mal anders. Umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass die Boliden der kleinen Teams meist über nicht viel mehr als die Serienleistung verfügen.

Foto

Oscar Hoogendoorn

Datum

26. April 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen