Scania R__500 – Pokerface 11 Bilder Zoom

Die Supertrucks der 80er: Old school

Auch ein schöner Rücken kann entzücken – dieser R 500 erinnert an die Supertrucks der 80er und zeigt nicht gleich, was alles in ihm steckt.

Die kleine Hütte, der "Super"-Schriftzug im Kühlergrill, die Michelin-Männchen und der Dachträger sowie das weiße Lenkrad und die gesprenkelte Innenausstattung in der Kabine – das haben wir doch alles schon mal gesehen. In der Tat erinnert dieser Scania R  500 an die Supertrucks der 80er-Jahre.

Ein poliertes "W" aus Edelstahl für "Weeda"

Mit purer Absicht. Die beiden Brüder Guido und Marco Weeda aus Klundert in den Niederlanden hatten schon immer mit dem Gedanken gespielt, bei einem ihrer nächsten Trucks irgendetwas im Old-school-Look zu machen. Und rund um das Thema "Las Vegas" oder das dortige Glücksspiel sollte es gehen. "Für die Anlehnung an Supertrucks von früher hätte eine große Topline-Kabine nicht gepasst", erklärt Guido Weeda. Auch einen "Highline" wollten die Brüder für diesen Zweck nicht nehmen. "Entweder machen wir etwas ganz Großes oder etwas ganz Kleines. Dazwischen gibt es da nichts!" Gesagt, getan. Heraus kam eine kleine, aber feine Zugmaschine, die nicht gleich auf den ersten Blick alle Finessen zeigt.

Denn ein Pokerface wäre kein echtes Pokerface, würde es nicht auch etwas verheimlichen. Seine Karten legt der Scania erst bei heckseitiger Betrachtung auf den Tisch: Chassis und Fahrerhausrückwand sind komplett mit maßgeschneiderten und lackierten Blechen versehen. Selbst für die Sattelplatte existiert eine entsprechende Abdeckung. Auf Spielkarten befinden sich dort die Logos der am Umbau beteiligten Firmen. Dazu ragen die dicken Auspuffrohre hinter dem gedrungenen Fahrerhaus wie zwei mächtige Pfeiler in die Höhe. Ein poliertes "W" aus Edelstahl für "Weeda" stabilisiert die beiden blitzenden Ofenrohre. Nicht einmal seinen Namen verrät der Scania auf Anhieb. Der Begriff "Pokerface" tritt erst an einem kleinen Staukasten am Heck und auf einer nach hinten gerichteten Platte hoch oben auf dem Dachträger in Erscheinung.

Sjaak Kentie schneiderte die Bezüge der Innenausstattung

Selbst wo die Anschlüsse für den Auflieger sind, gibt der Truck seinem Betrachter nicht sofort preis. Sie verstecken sich allesamt hinter dem lackierten Dreieck in der Mitte beziehungsweise unterhalb des "W". Viele der Anbauteile des Scania stammen von Sjaak Kentie Truck Specials aus Schoonhoven. Sjaak Kentie schneiderte überdies auch die Bezüge der Innenausstattung.

Um seine außergewöhnliche Lackierung zu bekommen, parkte der Truck fast einen Monat bei MW Designs in Schijndel. Marcel Timmer und Willeke van Doorn-Timmer verewigten in diesem Zeitraum so ziemlich alle Arten des Glücksspiels auf dem 500 PS starken Scania. Würfel, Karten und Jetons fehlen genauso wenig wie ein Revolver, der schon so manche Glückssträhne wieder beendet hat. Auch lackierten die beiden Airbrushkünstler sämtliche Knöpfe, Schalter und Zierelemente für den Innenraum des Oldschoolers. Diese wirken jetzt so, als bestünden sie aus rotem Granit.

Im täglichen Arbeitsleben transportiert der Scania mit einem Pacton-Chassis Seecontainer durch Holland, Belgien und Deutschland. Mit ihm rollen derzeit sieben Fahrzeuge im Fuhrpark von Weeda Transport. Zwei davon, einen Volvo und einen weiteren Scania, gab es schon im normalen FERNFAHRER zu bewundern und sicher steht demnächst ein vierter Bericht über einen Supertruck von Weeda Transport ins Haus. Denn der dreiachsige Daf  XF  105 in der Lackierhalle von Willeke und Marcel in Schijndel ist nämlich das neueste Gefährt aus Klundert und gehört Papa Henk Weeda.

Truck: Scania R  500 6x2

  • Baujahr: 2009
  • Leistung: 500 PS/368 kW
  • Fahrer: Jean-Pierre Haverkamp
  • Artwork: Willeke van Doorn-Timmer, Schijndel, Niederlande
  • Interieur und Anbauteile: Sjaak Kentie Truck Specials, Schoonhoven, Niederlande
  • Aufgabengebiet: Transporte von Seecontainern in Holland, Belgien und Deutschland

Autor

Foto

Otto Miedl

Datum

1. März 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Markus Bauer, Experte für Trucksport Markus Bauer Truck Sport
Redakteur beim ETM Verlag. Truck Sport in allen Variationen ist sein Steckenpferd… Profil anzeigen Frage stellen
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.