Zoom

DHL in Cincinnati: Logistiker investiert in Drehkreuz

Der Logistikkonzern DHL investiert 108 Millionen US-Dollar (rund 98 Millionen Euro) in den Ausbau seines bestehenden Amerika- Drehkreuzes am Flughafen Cincinnati.

Bis zum Jahresende 2016 will das Bonner Unternehmen laut eigenen Angaben 108 Millionen US-Dollar in den Ausbau seines Amerika-Drehkreuzes in Cincinnati/Northern Kentucky investieren. Bereits heute zählt das Paketzentrum zu den drei globalen Hauptdrehkreuzen von DHL und verbindet Nord-und Südamerika mit Asien und Europa. Mit dem Ausbau entstehen zusätzliche Gates, um Flugzeuge schneller abzufertigen und weitere Lagerflächen und Kapazitäten für ein schnelleres Sortieren von Sendungen. Damit lässt sich die Effizienz auf dem nordamerikanischen Markt deutlich erhöhen. Seit 2009 konnte DHL die Mitarbeiterzahl von 1.600 auf derzeit 2.000 Beschäftigte steigern.

Autor

Foto

Pat Rogers

Datum

3. Juni 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.