Grüne Logistik Zoom

DHL Global Forwarding: CO2 sparen bei der Seefracht

Seefrachttransporte sollen nun ein Stück weit umweltfreundlicher werden. Dazu bietet DHL Global Forwarding mit Danmar Lines seinen Kunden eine neue CO2-effizientere Frachtlösung an. 

Unter dem Namen Green Danmar Service bringt der Luft- und Seefrachtdienstleister von Deutsche Post DHL Kunden mit Frachtführern für Containervollladungen (FCL) zusammen, deren CO2-Effizienz um mehr als fünf Prozent über dem Branchendurchschnitt liege. Wie DHL weiter mitteilt, könne der Dienst auch mit CO2-Ausgleichslösungen von DHL kombiniert werden. "Immer mehr Kunden wünschen Lösungen, mit denen sie den CO2-Fußabdruck ihrer Warentransporte minimieren können", sagt Dominique von Orelli, Senior Vice President, FCL Product and Capacity Management bei DHL Global Forwarding.

In einem strengen Auswahlprozess identifiziere man die genannten umweltfreundlichen Frachtführer. Dabei helfen DHL eigenen Angaben zu Folge sogenannte GoGreen-Scorecards. Die bewerten demnach die Umweltleistung der Partner mit vier Kriterien: Kooperation, CO2-Effizienz, Transparenz und Engagement. DHL stellt dann GoGreen-Performance-Zertifikate aus. Aus den für den jeweiligen Kunden aus Umweltaspekten in Frage kommenden Frachtführern wähle Danmar Lines dann den Partner aus, der den betrieblichen Anforderungen des Kunden am besten entspreche und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis biete. Zusätzlich erhalten die Kunden über den neuen Service regelmäßige CO2-Berichte, eine jährliche Sendungsübersicht und Ausgleichszertifikate für die eigenen CR-Berichte. 

Ford Transit Custom

Autor

Foto

patatmac - Fotolia

Datum

17. Februar 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.