Zoom

DHL, Amazon und Audi: Kofferraum wird zur Packstation

Künftig will DHL Pakete seinen Kunden direkt in den Kofferraum liefern. Dazu starten der Logistiker DHL, Online-Händler Amazon und der Autohersteller Audi im Mai einen Feldversuch.

In diesem Pilotprojekt können ausgewählte Kunden ihr Fahrzeug als mobilen Zustellort nutzen. Das Projekt ist laut DHL auf mehrere Monate ausgelegt und zunächst auf den Großraum München begrenzt. Eine speziell entwickelte Smartphone-App zeigt dem Zusteller demnach den genauen Standort des Fahrzeugs und öffnet dem Boten gleichsam auch den Kofferraumdeckel. Sobald er das Paket eingelegt und den Deckel wieder geschlossen hat, so DHL, verriegelt sich der Kofferraum automatisch. Der Zusteller erhalte darüber eine zusätzliche Bestätigung in der App. Der Fahrzeughalter werde per Email über die erfolgreiche Zustellung informiert. Laut DHL biete sich dieses Zustell-System vor allem für Pendler an. Es sei unerheblich, ob das Fahrzeug auf dem Firmenparkplatz oder auf einem Park an Ride Parkplatz stehe. Der Zusteller kann demnach das Fahrzeug per App orten.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

DHL

Datum

24. April 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.