Stuttgart, Ortschild Zoom

Deutschland: Stuttgart ist Stau-Hauptstadt 2015

Stuttgart rangiert wieder auf dem ersten Platz und trägt den Titel Stauhauptstadt 2015. Das ist das Ergebnis des Traffic Scored-Analyse des Unternehmen Inrix.

Demnach standen Stuttgarter Autofahrer im vergangenen Jahr in Stuttgart im Schnitt 73 Stunden im Stau, ein Plus von 8,5 Stunden im Vergleich zu 2014. Verkehrsstaus in Stuttgart haben um 14 Prozent zugenommen. Die Stadt Köln, die den unrühmlichen Titel 2014 trug, rangiert nun auf Platz zwei.

Dass der Stau in Stuttgart zugenommen hat, führt Inrix auf den sinkenen Spritpreis zurück, auf ein Rekordhoch der Neufahrzeugzulassungen, das fortschreitenden Bevölkerungswachstum und den Status als Wirtschaftsstandort. Hier beheimatet sind unter anderem Firmen wie Daimler, Porsche und Bosch. Zudem beeinflusst der Tourismus den Verkehr. Baden-Württemberg zähle zu den beliebtesten Ferienregionen Deutschlands.
Deutschlandweit betrachtet verbrachten Fahrer im vergangenen Jahr im Schnitt 38 Stunden im Stau, was ein Minus von einer Stunde bedeutet. Vier deutsche Städte (Stuttgart, Köln, Karsruhe und Düsseldorf) tummeln sich unter den Topten der staureichsten Städte Europas. London bleibt die europäische Stau-Hauptstadt. Dort stehen Autofahrer durchschnittlich mehr als 100 Stunden im Stau. Das staureichste Land in Europa ist Belgien. Hier verbringen Fahrer im Schnitt 44 Stunden im Stau.

Der Verkehr an sich stieg bei der Hälfte aller untersuchten Städte an. Den größten Anstieg verzeichnen Stuttgart (plus 14 Prozent) und München (plus 10 Prozent). Auch Berlin und Köln mit jeweils plus 9 Prozent waren betroffen. In Karlsruhe hingegen ging der Verkehr um 14 Prozent oder entsprechend 9 Stunden zurück. Auch in Frankfurt (minus 13,5 Prozent) und im Ruhrgebiet (minus 17 Prozent) ging das Verkehrsaufkommen zurück.
 
 
 
 

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Cevahir, Fotolia

Datum

16. März 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.