Der Tablet-PC Durios A7 Ultra von Acturion Zoom

Der Tablet-PC Durios A7 Ultra: Hart im Nehmen

Immer mehr Mobilgeräte halten Einzug in die Logistik. Doch normale Tablets sind für den Speditionsalltag ungeeignet – nicht so das Durios von Acturion.

Tablet-PCs sind mittlerweile so leistungsfähig, dass sie zumindest in manchen Anwendungsfällen ein Notebook ersetzen. Kein Wunder also, dass immer mehr Hersteller und Dienstleister entsprechende Apps anbieten. Viele Spediteure schrecken aber noch vor dem Einsatz der Mobilgeräte zurück – allerdings weniger aus Sorge um die Leistungsfähigkeit. Aber der teils harte Arbeitsalltag in Spedition und Logistik und die eher fragil anmutenden Endgeräte scheinen nicht miteinander vereinbar.

Das Tablet Durios A7 Ultra mit Sieben-Zoll-Display

Das hat das IT-Systemhaus Acturion Datasys aus München auf den Plan gerufen. Herausgekommen ist ein Tablet mit dem Namen Durios A7 Ultra. Wie der Name vermuten lässt, verfügt das Gerät über ein sieben Zoll großes Display. In diesem Fall hat es ein Format von 16 : 9, weshalb der Hersteller von einem Breitwanddisplay spricht. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 zum Einsatz. Das ist deshalb beachtlich, da die Hersteller der sogenannten ruggedized (widerstandsfähigen) Rechner bislang eher auf Microsoft Windows als Arbeitsumgebung setzten. Das wiederum bekommt bei den Tablets aber nach wie vor keinen Fuß auf den Boden. Zu umständlich ist nach wie vor die Bedienung.

Ganz anders verhält es sich mit Android 4.0, das beim Entwickler Google unter der Bezeichnung Ice Cream Sandwich läuft. Multitasking ist dabei eine der elementaren Stärken dieses Betriebssystems. Mit dem Button »Zuletzt benutzte Apps« kann man nun schnell zwischen den Programmen hin- und herschalten. Aber auch insgesamt gesehen ist die Oberfläche von Android in der Version 4.0 noch übersichtlicher geworden.

Doch zurück zum Durios A7 Ultra: Nach Herstellerangaben fürchtet es weder Sturz noch Regen oder Hitze. Das Gerät hat die Härteschutzklasse IP45.

Hohe Temperaturschwankungen locker überstanden

So soll es etwa den Absturz aus einem Meter Höhe überstehen. Auch Temperaturschwankungen zwischen minus 20 und plus 60 Grad können ihm nichts anhaben. Darüber hinaus soll eine abgestimmte Hintergrundbeleuchtung (bis zu einer Leuchtdichte von 400 cd/m²) dafür sorgen, dass man auf dem Display selbst bei gleißendem Sonnenlicht etwas erkennt. Der Siebenzöller verfügt dabei über ein kapazitives Touchdisplay mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. So lassen sich selbst Pläne und Übersichten problemlos darstellen.

Fotos, etwa zu Dokumentationszwecken, schießen die beiden eingebauten Kameras: in der Rückseite eine 5-Megapixel-, in der Front eine 1,3-Megapixel-Kamera. Per WLAN (in den Wi-Fi-Standards 802.11 b/g/n) und Bluetooth 2.1 lassen sich Daten austauschen. Wer auch unterwegs in Verbindung bleiben möchte, muss das optional zu Verfügung stehende UMTS-Modem ordern. Das interne GPS gibt Orientierung. Mit seinen Abmessungen von 132 x 220 x 17 Millimeter und einem Gewicht von 580 Gramm liegt es zudem gut in der Hand.

Ausgestattet mit einem Samsung-Prozessor mit einem GHz

Es arbeitet mit einem Samsung-Prozessor mit 1 GHz und 512 MB Arbeitsspeicher. Der Hauptspeicher ist 4 GB groß, ist aber per Micro-SD-Karte auf 16 GB erweiterbar. USB-, Mini-HDMI- und Audio-Schnittstellen sind ebenfalls vorhanden. Außerdem soll der 3.850 mAh starke Lithium-Polymer-Akku laut Acturion bis zu zehn Stunden durchhalten.

Ganz günstig ist der Tablet-PC allerdings nicht. Bereits in der Grundausstattung kostet er laut unverbindlicher Preisempfehlung 1.060 Euro. Da ist das UMTS-Modem dann jedoch noch nicht mit an Bord. In einer preissensiblen Branche wie die der Spedition und Logistik dürfte in diesem Fall der Preis wohl eher abschrecken.

Das Unternehmen

Acturion Datasys ist ein Systemhaus, das sich auf den Bereich Industrial-Mobile-Computing spezialisiert hat. Das Unternehmen aus München richtet sich mit seinen ruggedized (widerstandsfähigen) PCs und maßgeschneiderten Systemlösungen an Firmen und Organisationen, die Geoinformationssysteme nutzen oder aber ihre Arbeitsprozesse in computerfeindlicher Umgebung per IT unterstützen möchten. Zu den Kunden von Acturion gehören Unternehmen aus den Branchen Bau, Forst- und Landwirtschaft, Fahrzeug- und Maschinenbau, Logistik, Healthcare sowie Energieversorgung.

Portraits

Autor

Foto

Acturion Datasys

Datum

13. Juli 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.