Dako, Tachostation 2.0 Zoom
Foto: Dako

Dako

Tachostation kommt mit Touchscreen

Das Soft- und Hardwareunternehmen Dako aus Jena hat die nächste Generation der sogenannten Tachostation vorgestellt.

Dabei handelt es sich um ein stationäres Gerät zum Auslesen von Digitalem Tachograf und Fahrerkarte. Die neue Gerätegeneration verfüge erstmals über einen sieben Zoll großen Touchscreen-Monitor, der die Bedienung erleichtern soll.

Die Tachostation 2.0 kann laut Dako auch zum Erfassen von Arbeitszeiten genutzt werden. In die Station sei ein Lesegerät integriert, das ID-Chips auslesen könne, wie sie beispielsweise auf Krankenkassenkarten verwendet werden. Auch der Einsatz eigener Unternehmenskarten sei problemlos möglich.

Dako sieht die Tachostation dementsprechend als elektronische Stechuhr, die der Personalabteilung das Weiterverarbeiten der Daten für die Lohn- und Gehaltsabrechnung erleichtere. Das Auslesegerät könne darüber hinaus auch für die gesetzlich vorgeschriebene Kontrolle der Fahrerlaubnis eingesetzt werden.

Portrait

Autor

Datum

27. August 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.