Dakar Pr-Prolog in Valkenswaard 23 Bilder Zoom

Dakar Pre-Prolog in Valkenswaard: Finales Pech für den Champion

Es war wieder die Mega-Show der BeNeLux-Dakaristi: Der Dakar Pre-Prolog auf dem Eurocirquit in Valkenswaard bei Eindhoven in den Niederlanden. Ein absolutes Muss für alle Rallyefans.

Auf der einen Seite: alles was Räder und einen Motor hat und für die Dakar 2014 gemeldet ist, darunter 24 Trucks. Auf der anderen Seite sorgten mehr als 20.000 Fans bei sonnigem Wetter und bester Laune für ein volles Haus auf der Rallyecross-Strecke. Gefeiert wurde das alljährliche Hochamt des Off Road-Rallyesports. Höhepunkt: Ein erstes Kräftemessen unter echten Wettkampfbedingungen. Zwei Ausscheidungsrennen, bestehend aus einer schnellen gezeiteten Runde und ein Finale der Schnellsten über Asphalt und losen Untergrund, mit Sprüngen, engen Kurven und spektakulär mitten durchs Publikum.

In beiden Rennen erzielte Gerard de Rooy die schnellste Zeit bei den Trucks. Im Finale hatte er jedoch weniger Glück, da ihm links vorne die Feder brach. Peter Versluis hieß deshalb – ein wenig überraschend – der Sieger des Tages. Doch auch ohne Zwischenfälle dieser Art sollte man im Januar mit diesem Mann rechnen! Den dritten Platz ergatterte Marcel van Vliet, vierter wurde Hans Stacey.

DAF verblüffen mit Speed

Direkt hinter zwei niederländischen Teams, die in Dakar ernsthaft um den Sieg kämpfen werden, gingen die drei DAF von Schoones Dakar ins Ziel, die mit ihrer hohen Geschwindigkeit verblüfften. Ton van Genugten hielt den Rekord für die schnellste Zeit bis kurz vor Schluss.

Der "Euro 6-Look" ist populär bei den DAF- und Ginaf-Teams, jedoch ist er bei manchen besser ausgeführt als bei anderen... Die Leistung von Ginaf Rally Power hielt sich in Grenzen, da die Trucks nun einen Cummins Motor und Hinterradsteuerung ausgestattet sind, sodass sie die Dünen später im Hundegang überwinden können. Auffallendes Detail: Die Trucks haben chinesische Kennzeichen, was mit der neuen Mutterfirma von Ginaf zu tun hat, die an der Entwicklung der Trucks beteiligt ist. Auf jeden Fall hat Ginaf in den folgenden Wochen noch einiges zu tun, bevor die Trucks in Le Havre an Bord gehen!

Autor

Foto

Alex Miedema

Datum

22. November 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen