Zoom

Daimler-Nachfrage: Busse stabil, Vans heben ab

Daimler Buses wuchs im zweiten Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwei Prozent, der Van-Absatz stieg gar um satte neun Prozent. Das hatte auch positive Folgen für das Ergebnis.

Daimler Buses konnte im zweiten Quartal 2014 ein leichtes Wachstum von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal verzeichnen. Insgesamt setzen die Stuttgarter 8.100 Komplettbusse und Fahrgestelle ab. Der Umsatz stieg dadurch von 0,9 auf eine Milliarde Euro. Das EBIT konnte der Bushersteller nahezu verdoppeln. Es stieg von 27 auf 50 Millionen Euro. Auch die Umsatzrendite konnte gegenüber dem Vorjahr von 2,9 auf 4,8 Prozent gesteigert werden.

Richtig freuen konnte sich der Stuttgarter Automobilkonzern über das Ergebnis von Mercedes-Benz Vans. Der Absatz zog gegenüber dem Vorjahresquartal um neun Prozent auf 76.000 Fahrzeuge an. Dementsprechend stieg der Umsatz von zwei auf 2,5 Milliarden Euro. Das Geschäftsfeld erwirtschaftete ein EBIT von 242 Millionen Euro (Vorjahr: 204 Millionen Euro) und die Umsatzrendite konnte von 8,4 auf 9,7 Prozent zulegen.

Insgesamt steigerte der Daimler-Konzern seinen Umsatz im vergleich zum Vorjahresquartal um sechs Prozent auf 31,5 Milliarden Euro. Das EBIT aus dem laufenden Geschäft legte gar um 12 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro zu, einschließlich Sondereffekten lag es bei 3,1 Milliarden Euro. Das Konzernergebnis erreichte 2,2 Milliarden Euro, nachdem das Ergebnis des Vorjahresquartals in Höhe von 4,6 Milliarden Euro positiv durch den EADS-Anteilsverkauf beeinflusst worden war.

Portrait

Autor

Foto

Daimler / Jan Potente

Datum

23. Juli 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.