DAF Zoom

DAF: Neue LF- und CF-Baureihe mit Euro-6-Motoren

Nach der Großen Fernverkehrs-Baureihe XF hat DAF nun auch die Baureihen LF und CF erneuert. Mit der Präsentation der Lkw auf der Birmingham Truck Show führen die Holländer gleichzeitig neue Euro-6-Motoren ein.

Die LF-Baureihe deckt das Verteilersegment von 7,5 Tonnen bis 19 Tonnen ab. Die CF-Baureihe reicht von 18 Tonnen bis zu einem Gesamtzuggewicht von 44 Tonnen. Außen setzten die neuen Lkw auf Familienähnlichkeit. Das Design ist an den auf der Nutzfahrzeug IAA im vergangenen Jahr vorgestellten XF angelehnt. Auch aufgrund des höheren Kühlbedarfs der Euro-6-Motoren veränderte der Hersteller den oberen und unteren Kühlergrill, in dem in der Mitte das DAF-Logo seinen Platz findet.

LED-Technik für den Hauptscheinwerfer

Auch die Scheinwerfer der CF- und LF-Baureihen hat DAF erneuert. Im CF ist serienmäßig  LED-Tagfahrlicht integriert. Auf Wunsch gibt es auch die Hauptscheinwerfer in LED-Auslegung ebenso wie ein Abbiegelicht im Stoßfänger. Innen sind CF und LF in Beige, Grau und Schwarz gehalten. Der Fahrer nimmt auf einem neuen Sitz Platz, der mehr Einstell-Möglichkeiten bieten soll. Das Lenkrad mit Bedientasten stammt aus dem XF. Links sitzen die Tasten für Radio und Telefon und rechts die Tasten für Tempomat und Geschwindigkeitsregelung bei Bergabfahrten. Die Armaturentafel der beiden Baureihen besitzt ein neues Layout mit besser zugänglichen Bedienelementen und nach ihrer Funktion gruppierten Schalter. In der Mitte sitzt ein Fünf-Zoll-Farbdisplay für die Anzeige von Motor- und Fahrzeugfunktionen, das ebenfalls aus dem XF stammt. Die Mittelkonsole bietet zwei Din-Einbauschächte, wo beispielsweise das Truck-Navigations-Radio von DAF Platz findet.

Auf die Kurbelwelle montierte Lüfter

Die Euro-6-Aggregate PX-5 und PX-7 sowie MX-11 und MX-13 mit Leistungen von 150 PS (112 kW) bis 510 PS (375 kW) steuert der Mutterkonzern Paccar zu (siehe unten). Sie basieren auf einem neuen Motorblock, Common-Rail-Einspritzung und einem Turbolader mit variabler Geometrie. Für die Abgasreinigung sind Abgasrückführung, ein SCR-Kat und ein passiv regenerierender Partikelfilter zuständig. Alle Aggregate sind mit einzelnen Keilrippenriemen und direkt auf die Kurbelwelle montierten Lüftern ausgerüstet. Das soll die Wartung erleichtern, das Gewicht verringern und den Kraftstoffverbrauch drücken.

Ölwannen aus Kunststoff

Vorteile bei Gewicht und Geräusch verspricht sich DAF von Ölwannen, die aus Kunststoff gefertigt sind. Verschiedene Anbauteile sind zu Modulen zusammengefasst. Bei den MX-11- und MX-13-Motoren sind Kraftstofffilter und Wasserabscheider mit automatischem Ablauf in einem Bauteil zusammengefasst, das auf dem Motor sitzt. Ölkühler und Ölfilter bilden ebenfalls ein Modul, das aus Edelstahl besteht. Alle Kabelbäume sind mit Schaumstoff ummantelt. Die Wartungsintervalle des LF liegen bei maximal 60.000 Kilometer und beim CF bei 150.000 Kilometer.

Stablink-Konstruktion

Je nach Modell gibt es für LF und CF serienmäßig Fünf-, Sechs-, Neun- oder Zwölf-Gang-Getriebe. Auf Wunsch ist für den CF ein 16-Gang-Schaltgetriebe erhältlich. Optional ist ebenso die AS-Tronic mit sechs, zwölf oder 16 Gängen. Mit der Zwölf-Gang- und 16-Gang-AS-Tronik sind die Funktionen Ecco-Roll für die kontrollierte Fahrt bergab und Fast-Shift zum schnelleren Schalten in den höheren Gängen integriert. Eine neue Software soll eine progressive und sanfte Kupplungsbetätigung gewährleisten. Der CF rollt auf einer neuen, leichteren Hinterachse mit Stablink-Konstruktion. Eine in der Federung integrierte Stabilisator-Funktion verbessert zudem Steifigkeit und Stabilität.

13-Tonnen-Hinterachse auf Wunsch

Auch das Fahrwerk  des CF hat DAF überarbeitet. Die Füllmenge des Kraftstofftanks liegt bei 1.500 Liter, der Adblue-Tank fasst 65 Liter und ist unter dem Schlafbereich platziert. Die Batterien sind im hinteren Überhang untergebracht. Für das Fahrgestell setzt DAF einen neuen Abschlussquerträger ein. Wichtigste Neuerung des LF-Fahrgestells ist die einwandige Konstruktion des Fahrwerks, die der Gewichtsreduzierung dient. Hochfester Stahl soll für die nötige Festigkeit sorgen. Für die 18- und 19-Tonner bietet DAF auf Wunsch eine neue 13-Tonnen-Hinterachse an. Interessant ist dies in Ländern, in denen Lasten über 11,5 Tonnen auf der Antriebsachse erlaubt sind.

Produktionsbeginn im Juni

Im Juni 2013 beginnt DAF zunächst mit der Produktion des CF mit MX-13-Motor. Die Euro-6-Modelle mit MX-11-Motor sollen im Herbst folgen. Anfang 2014 soll die Version mit MX-7-Motor die CF-Reihe ergänzen. Den Produktionsbeginn der LF-Baureihe terminiert der Hersteller auf das vierte Quartal 2013.

Aggregate im Überblick:

4,5-Liter Vierzylinder-Reihenmotor PX-5 Euro 6  im  LF:

Motortyp         Leistung                                                         Drehmoment
PX-5 112        112 kW/150 PS (1.800–2.300 U/min)           580 Nm (1.100–1.800 U/min)
PX-5 135        135 kW/180 PS (1.800–2.300 U/min)           700 Nm (1.200–1.800 U/min)
PX-5 157        157 kW/210 PS (2.000–2.400 U/min)           760 Nm (1.300–2.000 U/min)

6,7-Liter Sechszylinder-Reihenmotor PX-7 Euro 6  im LF und CF:

Motortyp         Leistung                                                         Drehmoment
PX-7 164        164 kW/220 PS (1.800–2.300 U/min)           850 Nm (1.100–1.800 U/min)
PX-7 186        186 kW/250 PS (1.800–2.300 U/min)           950 Nm (1.100–1.800 U/min)
PX-7 208        208 kW/280 PS (2.000–2.300 U/min)           1.020 Nm (1.200–2.000 U/min)
PX-7 231        231 kW/310 PS (2.000–2.300 U/min)           1.100 Nm (1.200–2.000 U/min)

10,8-Liter Sechszylinder-Reihenmotor MX-11 Euro 6 im CF:

Motortyp         Leistung                                                          Drehmoment
MX-11 210      210 kW/290 PS (1.700 U/min)                      1.200 Nm (1.000–1.700 U/min)
MX-11 240      240 kW/330 PS (1.650 U/min)                      1.400 Nm (1.000–1.650 U/min)
MX-11 271      271 kW/370 PS (1.650 U/min)                      1.600 Nm (1.000–1.650 U/min)
MX-11 291      291 kW/400 PS (1.450–1.700 U/min)           1.900 Nm (1.000–1.450 U/min)
MX-11 320      320 kW/440 PS (1.450–1.700 U/min)           2.100 Nm (1.000–1.450 U/min)

12,9-Liter Sechszylinder-Reihenmotor MX-13 Euro 6 im CF:

Motortyp         Leistung                                                          Drehmoment
MX-13 303      303 kW/410 PS (1.425–1.750 U/min)           2.000 Nm (1.000–1.425 U/min)
MX-13 340      340 kW/460 PS (1.425–1.750 U/min)           2.300 Nm (1.000–1.425 U/min)
MX-13 375      375 kW/510 PS (1.425–1.750 U/min)           2.500 Nm (1.000–1.425 U/min)
 
 

Andreas Wolf lastauto omnibus

Autor

Foto

DAF

Datum

10. April 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.