Zoom

: DAF ist neuer Partner von Doc Stop

DAF Trucks Deutschland ist seit Kurzem Fördermitglied des Vereins Doc Stop für Europäer. Auf diese Weise möchte sich der Lkw-Hersteller für die medizinische Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern engagieren.

Teil der Hilfe von DAF ist zum einen die Information der Kunden über Doc Stop mittels Flyern, Plakaten und im Internet.. Des Weiteren unterstützt DAF das Doc Stop-Team auch monetär. Der Doc Stop-Vorsitzende Joachim Fehrenkötter freute sich bei der Unterzeichnung der Fördermitgliedschaft über die zugesagte Hilfe. „Ohne die Unterstützung unserer Partner in der Nutzfahrzeugbranche könnte die Arbeit von Doc Stop nicht erfolgreich umgesetzt werden“, sagte er. Die Doc Stop-Hotline ist unter der Telefonnummer 0 18 05/ 11 20 24 zu erreichen. Hier erhalten die Fahrer in ihrer jeweiligen Landessprache Auskunft über den nächstgelegenen Doc Stop-Partner. Auf der Homepage sind unter www.docstop-online.eu ebenfalls alle Partner abrufbar. Text: Georg Weinand Datum: 25.03.2011

Datum

25. März 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen