DHL go Green Elektroauto Zoom

CDP-Klimaranking: Deutsche Post DHL erhält Höchstwertung

Der Logistikkonzern Deutsche Post DHL Group erhält für seine besonders transparente Klimaberichterstattung die höchste Bewertung des CDP Climate Score in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz).

Der Konzern habe seine Berichterstattung im Vergleich zum Vorjahr nochmals verbessert und dadurch eine Wertung von 100 Punkten erhalten. Zudem habe die Non-Profit-Organisation CDP (Climate Disclosure Project) den Logistiker in die Climate A List aufgenommen, was DHL auch auf weltweiter Ebene für tatsächliche Emissionsreduktion, Transparenz und Verifizierung der berichteten Daten auszeichne. CDP bewertet laut DHL darüber hinaus Strategien, Ziele und tatsächlich Emissionsreduktionen der Unternehmen. DHL sei bereits seit sechs Jahren im CDP Index gelistet und habe nun den Sprung an die Spitze seiner Region geschafft. Der Platz in der Climate A List stelle ein besonderes Verdienst dar. "Nur 113 von mehr als 2.000 börsennotierten Unternehmen weltweit konnten dieses Jahr einen Platz in der CDP Climate A List erreichen", sagt Susan Dreyer, Director DACH Region, CDP.

30 Prozent weniger CO2 bis 2020

DHL will mit seinem konzernweiten Umweltprogramm GoGreen die CO2-Effizienz bis 2020 um 30 Prozent verbessern. Basis sei das Jahr 2007. Bis heute habe man bereits eine Verbesserung um 23 Prozent erreicht. Man lege den Fokus besonders darauf, Energie und Treibstoffe zu reduzieren. So habe man seit 2007 rund 19 Millionen Tonnen CO2 und mehr als sechs Milliarden Euro an Treibstoffkosten eingespart. Dazu tragen laut DHL auch mehr als 11.000 umweltfreundliche Fahrzeuge, beispielsweise Hybride, Stromer oder aerodynamisch modifizierte Vehikel.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Jennifer Zumbusch

Datum

6. November 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.