Zoom
Foto: Bundeswehr/Fabian Wilhelm

Bundeswehr: Rückverlegung beendet

Die Bundeswehr hat die größte logistische Operation ihrer Geschichte abgeschlossen. Anfang Februar hat das fünfte und letzte RoRo-Schiff mit Ausrüstung aus dem ISAF-Einsatz in Emden festgemacht.

An Bord der gecharterten Fähre befanden sich 200 Fahrzeuge und zahlreiche Seecontainer. Darunter war auch der abgebildete "Dingo", der als eines der letzten Fahrzeuge wieder auf deutschen Boden rollte.

Die Britannia Seaways war am 21. Januar aus dem türkischen Schwarzmeer-Hafen Trabzon ausgelaufen. Dort befand sich der Umschlagpunkt der Bundeswehr für die Rückläufer aus Afghanistan. Insgesamt haben die Logistiker der Bundeswehr nach eigenen Angaben rund 23.000 Tonnen Material zurückbefördert. Parallel dazu musste das deutsche ISAF-Kontingent bis Ende 2014 einsatzbereit bleiben und die deutlich kleinere Nachfolgemission Resolute Support vorbereitet werden, die nun seit 1. Januar läuft.

Johannes Roller, Redakteur FERNFAHRER

Autor

Datum

19. Februar 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.