Zoom

Verkehrsministerium: Dobrindt verschiebt Bundesverkehrswegeplan

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) verschiebt die Vorlage des Bundesverkehrswegeplans.

Nach Informationen der Grünen sollte der Entwurf - nachdem er bereits für den Spätsommer angekündigt war - diese Woche präsentiert werden. In diesem Entwurf werden etwa 2.000 Verkehrsprojekte bewertet. Er dient als Grundlage für die in den nächsten 15 Jahren vorgesehenen Verkehrsprojekte. 
 
Nun habe Dobrindt dem Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur mitgeteilt, dass die strategische Umweltprüfung als Teil des Bundesverkehrswegeplans noch andauert und "einige Wochen in Anspruch nehmen" werde. Die Grünen werfen dem Minister vor, sich zu verzetteln. "Aus der Grundkonzeption ist kaum etwas geblieben", sagt  Dr. Valerie Wilms, Obfrau im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur, einer Mitteilung zufolge. Mit ständigen Spatenstichen sorge Dobrindt dafür, dass fast kein Geld mehr für Projekte aus dem neuen Bundesverkehrswegeplan übrig bliebe, so Wilms.
 

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Hans-Peter Koenig

Datum

1. Dezember 2015
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.