Zoom

: Brenner: Rollende Landstraße auf Rekordkurs

Seit Ende November befindet sich die Rollende Landstraße (RoLa) am Brenner auf Rekordfahrt: 210.000 Lkw fuhren in den letzten elf Monaten ...

mit der RoLa durch Tirol. Das waren 4.000 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2008. Bis Ende des Jahres erwartet der Betreiber Ökombi einen neuen Rekord von 230.000 beförderten Lkw-Einheiten. Insgesamt sind nach Angaben der Tochter von Rail Cargo Austria auf der Brennerachse derzeit 54 Züge täglich unterwegs. 38 davon fahren die Strecke Wörgl-Brenner, zehn fahren von Wörgl und sechs von Regensburg nach Trient. Die durchschnittliche Auslastung der Züge liege bei 82,4 Prozent. Durch den Transport bleiben der Umwelt laut Ökombi 25.000 Tonnen CO2 erspart. Der Marktanteil der RoLa am Transitverkehr über den Brenner betrage dieses Jahr 15 Prozent. 2008 seien es lediglich zehn Prozent gewesen. Das sektorale Fahrverbot der Stufe 3 sei einer der Gründe für die gute Auslastung. Für 2010 will Ökombi die Stellkapazität von 280.000 auf 300.000 Plätze ausweiten. Das Ziel für 2010 sei, mehr als 250.000 Lkw auf der RoLa über den Brenner zu befördern. Und wie es die Fahrer erleben, seht Ihr im aktuellen Video der Woche auf FERNFAHRERlive. Schon diesen Freitag folgt der zweite Teil mit Szenen und Interviews aus dem Zug. Die ganze Geschichte gibt es auch zum Lesen im aktuellen FERNFAHRER mit dem Themenschwerpunkt Alpentransit. Text: Georg Weinand Datum: 01.12.2009

Datum

1. Dezember 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen