trans aktuell Lauf Zoom

Branchenlauf bei Ansorge Logistik: Startschuss für den siebten Lauf im Allgäu

Am 11. Oktober geht es wieder rund. Dann lädt die Fachzeitschrift trans aktuell zur inzwischen siebten Auflage des Branchenlaufs Transport/Logistik nach Biessenhofen ins Allgäu ein.

Alle sportlich Interessierten aus der Transport- und Logistikbranche haben dann erneut Gelegenheit, läuferisch die bewährten Runden über fünf beziehungsweise zehn Kilometer zu absolvieren.

Gastgeber ist Ansorge Logistik in Biessenhofen

Start und Ziel befinden sich auf dem Gelände des Logistikdienstleisters Ansorge, der bereits zum fünften Mal die Gastgeberrolle der Veranstaltung übernimmt. Vom Ansorge-Grundstück aus ist es nur ein Katzensprung bis zu den Wiesen und Feldern, durch welche die Strecke führt. Bereits nach wenigen Metern finden sich die Läufer inmitten einer Allgäuer Bilderbuch-Landschaft wieder und können sich an Kühen am Wegesrand und an Ausblicken auf die malerischen Berggipfel des Oberallgäus erfreuen.

Mitmachen beim Fünf- oder Zehn-Kilometer-Lauf

Willkommen sind alle Akteure aus der Transport-, Logistik- und Nutzfahrzeugbranche − vom Azubi bis zum Geschäftsführer. Sowohl beim Fünf- als auch beim Zehn-Kilometer-Lauf gibt es separate Wertungen für Läuferinnen und Läufer (jeweils unter/über 45 Jahre). Zusätzlich erfolgt eine Zeitnahme für Mannschaften (ab drei Läuferinnen oder Läufern). Nutzen Sie also die Gelegenheit, Ihre Firma sportlich zu präsentieren und treten Sie mit einem eigenen Team an. Vor einem Jahr waren mit rund 300 Sportlern so viele Teilnehmer am Start wie noch nie. Vertreten waren neben dem Gastgeber Ansorge auch Logistikdienstleister wie Dachser,  Elflein, Finsterwalder, Imperial, Meyer & Meyer oder Schwarz.  Daneben sind traditionell die Fahrzeugbauer mit Teams am Start − zum Beispiel Goldhofer, Iveco, Kögel, Krone, MAN und Scania. Der Nachwuchs darf auch nicht fehlen, weswegen regelmäßig die Kaufmännische Schule  1 aus Stuttgart oder die Hochschule Heilbronn anrückt.

Eingeladen sind aber auch die Partnerinnen und Partner sowie Familien. Denn die Kids kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Auf sie wartet ein Bambini-Lauf, bei dem wie auch bei den Wettbewerben für die Erwachsenen der Spaß und das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund stehen. Überhaupt geht es weniger um Bestzeiten, sondern um das sportliche Miteinander.

Podiumsdiskussion zu aktuellen Themen

Auch abseits vom Sport ist bei dem Branchentreff der besonderen Art eine Menge geboten: Vor der Siegerehrung steht am Nachmittag im aufgestellten Festzelt eine Podiumsdiskussion zu aktuellen Themen auf dem Programm. Voriges Jahr drehte sich dabei alles um den Lang-Lkw, als besonderes Schmankerl hatte trans aktuell auf dem Speditionshof Deutschlands größte Lang-Lkw-Parade inszeniert, an der ein Dutzend Fahrzeuge teilnahmen.

Anmelden für den siebten Branchenlauf am 11. Oktober

Natürlich dürfen auch Gespräche und Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Bei Speis und Trank sowie musikalischer Unterhaltung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, bis in den späten Abend gemütlich bei­einanderzusitzen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.
Um 11.30 Uhr beginnt die Registrierung, um 14 Uhr erfolgt der Startschuss. Podiumsdiskussion, Siegerehrung und After-Run-Party beginnen dann ab 17 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro (brutto) für Einzelläufer und 30 Euro (brutto, je Läufer) bei Teams (ab drei Personen). Registrieren Sie sich am besten frühzeitig für das Sport-Event im Allgäu.

Weitere Infos unter www.transaktuell.de/­laeuft oder melden Sie sie hier direkt an. Weitere Auskünfte erteilen Felix Kranen und Iris Rocktaeschel aus dem ETM Verlag, Telefon: 07 11/7 84 98-30 beziehungsweise -40. E-Mail: info@etmevents.de und
iris.rocktaeschel@etm-verlag.de

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

Thomas Küppers

Datum

1. August 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.