Zoom

BMW beauftragt Imperial Logistics International: Vom Ersatzteillager Wallersdorf in die Welt

Autobauer BMW hat dem Logistikdienstleister Imperial den Zuschlag für die Bewirtschaftung des neuen 170.000 Quadratmeter großen BMW-Ersatzteillagers in Wallersdorf, Landkreis Dingolfing-Landau, erteilt.

Von Wallersdorf geht's in die BMW-Ersatzteilläger in aller Welt

"Mit den Teilschritten Wareneingang, Lagerung, Kommissionierung, Verpackung und Warenausgang wird Imperial sicherstellen, dass weltweit alle regionalen BMW-Ersatzteilzentren mit großvolumigen, schnelldrehenden, also besonders häufig nachgefragten Zubehörteilen von BMW beliefert werden", erklärt Christian Seidl, Leiter des Geschäftsfelds Automotive bei Imperial Logistics International.

Voraussichtlich im Dezember startet der Betrieb des Verteilzentrums

Das neue Verteilzentrum und Lager in Wallersdorf – südlich der A92 gelegen – sind Teil der neu organisierten weltweiten After-Sales-Logistik der BMW Group. Von dort aus werden sogenannte A-Teile wie zum Beispiel Türen, Bremsscheiben oder Armaturenbretter als Lkw-Komplettladung angeliefert. Ansonsten geht das Teil  aus dem direkt angrenzenden, vorgeschalteten 30.000 Quadratmeter großen Verteilzentrum, das von einem anderen Logistikdienstleister bewirtschaftet wird, auf Reisen. Der Anlauf ist für den 1. Dezember dieses Jahres geplant.

Portraits

Autor

Foto

Imperial

Datum

6. Juli 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.