Bio-Kraftstoffe Zoom
Foto: Grafik: Florence Frieser

Bio-Kraftstoffe

Sauber unterwegs

Das Ziel im Rahmen der Strategie "Europa 2020" lautet, 60 Prozent weniger Treibhausgase bis 2050 auszustoßen. Dies kann nur gelingen mit der richtigen Tankinfrastruktur.

Die EU-Kommission hat im ­Januar 2013 einen 44-seitigen Vorschlag für eine Richtlinie verabschiedet, die den Aufbau der Infrastruktur für alternatie Kraftstoffe regeln soll. Als alternative Kraftstoffe zum Öl benennt die sie Elektrizität, Wasserstoff, Biokraftstoffe, Erdgas (CNG), Flüssigerdgas (LNG) und Flüssiggas (LPG). Doch ohne ein flächendeckendes, europaweites Tankstellennetz und einheitliche Schnittstellen scheitert die grüne Revolution.

1,5 Millionen Stromtankstellen

Die EU-Richtlinie schreibt, etwa bei der E-Mobilität, vor, dass jedes EU-Land einen nationalen Strategierahmen erstellt und eine Mindestanzahl an Ladestationen aufbaut. Für Deutschland sind demnach 1,5 Millionen Stromtankstellen vorgesehen, davon 150.000 öffentlich zugänglich.

Der Landesverband Bayerischer Spediteure (LBS) forderte neulich bessere Rahmenbedingungen für Elektromobilität. Die Fahrzeuge könnten mangels Reichweite bisher nur in der Citylogistik und für Pendelverkehr zwischen Logistikzentrum und Fertigungsstätte eingesetzt werden. "Für einen verlässlichen Einsatz ist eine flächendeckende Abdeckung mit Ladestationen unumgänglich", stellt der LBS fest. Der Bau öffentlicher Ladestationen müsse vom Bund stärker gefördert werden.

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Portrait

Autor

Datum

15. März 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.