DEKRA Zoom

Bilanz: Dekra will 2015 drei Milliarden Euro umsetzen

Drei Milliarden Euro Umsatz lautet das Ziel des Strategieprogramms Dekra 2015.

 Und die Sachverständigenorganisation sieht sich heute schon auf gutem Weg dahin: Im vergangenen Jahr steigerten die Stuttgarter ihren Konzernumsatz um acht Prozent und toppten erstmalig die Zwei-Milliarden-Euro-Marke. Das Vorsteuerergebnis wuchs um ein Prozent auf 106 Millionen Euro. "Wir sind ganz auf der Linie der Wachstumsstrategie", sagte Dekra-Chef Stefan Kölbl bei der Bilanzvorlage in Stuttgart.

Stärkste Sparte im Konzern war auch im vergangenen Jahr der Automotive-Bereich mit einem Anteil von 1,1 Milliarden am Gesamtumsatz. Dies bedeutet zum Vorjahr einen Umsatzsprung von 90 Millionen Euro. Auf 22 Millionen Fahrzeugprüfungen und mehr als 2 Millionen Gutachten können die Stuttgarter verweisen, inklusive Marktführerschaft bei den Fahrzeugprüfungen in Deutschland und europäische Marktführerschaft im Bereich Gebrauchtwagenmanagement.

Ein Umsatzplus von ebenfalls neun Prozent verzeichnete auch der Bereich Industrial Services, der damit fast 540 Millionen Euro erreichte. „Dekra ist hier innerhalb weniger Jahren zu den TOP-10 aufgestiegen“, sagte Kölbl, der für das Thema Industrieprüfung ein besonders großes Wachstumspotenzial sieht.

Wachstum gab es auch in der Sparte Personnel Services: Mit den beiden Säulen Zeitarbeit und Qualifizierung konnte der Bereich seinen Umsatz um 2,5 Prozent auf 330 Millionen verbessern. Auch bei der Mitarbeiterzahl ist der Konzern auf Spur: Im Strategiepapier 2015 steht die Zahl 35.000 – heute schon sind es weltweit mehr als 27.000. Und 2012 sollen mindestens 3.000 neu hinzukommen.

Akquisitionen bleiben neben dem organischen Wachstum wichtiger Teil der Dekra-Strategie. Bereits in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres hat die Sachverständigenorganisation laut Kölbl neunmal zugegriffen: "Priorität bei Akquisitionen werden bei uns weiter die strategisch wichtigen Cluster in Nord- und Südamerika sowie in Asien haben." Im Blickfeld stünden dabei vor allem mittelgroße Unternehmen aus den Bereichen Automotive und Industrieprüfdienstleistungen.


Foto

ETM

Datum

23. Mai 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.