Zoom

Bilanz: Aufwärtstrend bei Ceva Deutschland

Nach einer stellenweisen schwierigen Phase kann Ceva Logistics Deutschland spürbar aufatmen. Der Logistikdienstleister wächst nach Angaben von Deutschland-Geschäftsführer Dr. Christian Wurst zweistellig und wird dieses Jahr erstmals wieder mit einem positiven Ergebnis abschließen.

Das Umsatzvolumen liegt demnach bei rund 250 Millionen Euro. Laut Wurst verzeichnet das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt gerade in der Luftfracht einen Volumenzuwachs um 50 Prozent und in der Seefracht um 20 Prozent. Doch auch in der Kontraktlogistik will das internationale Unternehmen in Deutschland weiter zulegen. "Beim Thema Baumarkt-/DIY-Logistik haben wir einiges an neuem Geschäft, zudem wollen wir verstärkt in den Bereich Handel – und Konsumgüter", sagt der Deutschland-Geschäftsführer gegenüber trans aktuell.

Bei der Expansion setzt Wurst vor allem auf das Logistik-Know-how der Ceva-Organisation und deren globales Netzwerk. So seien die Kollegen aus Großbritannien Experten im Bereich Handelslogistik und können entsprechende Referenzen vorweisen – ein Expertenwissen, das auch bei deutschen Tendern von Vorteil sei. Um die einzelnen Regionen besser zu vernetzen und die Kostenstruktur schlank zu halten, hat Ceva sein Netzwerk seit Anfang des Jahres in insgesamt 16 Clustern organisiert. „So kenne ich meine Kollegen besser – und das wirkt als Beschleuniger“, sagt der Ceva-Deutschlandchef. Ceva Logistics hat in Deutschland rund 40 Standorte und 1.700 Mitarbeiter.

Ilona Jüngst

Autor

Foto

Ceva

Datum

9. Juli 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.