Zoom

BGL-Konjunkturanalyse: Zahlen bewegen sich beinahe auf Krisenniveau

Die Logistikbranche blickt auf das zweitschlechteste zweite Quartal seit dem Krisenjahr 2009 zurück. Ebenso fällt die Prognose für das zweite Halbjahr 2013 nur wenig rosig aus.

Das teilte der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) mit. Der BGL hat für seine Konjunkturanalyse 609 Unternehmen befragt. 481 beantworteten die Fragen. Allen voran markieren die Umsätze einen absoluten Tiefpunkt in einem zweiten Quartal seit 2009. Saisonbedingt waren die Umsätze zwar angestiegen, jedoch nicht genug, um von einem erfolgreichen Quartal sprechen zu können.

Entsprechend bewerten die befragten Unternehmen auch ihre Betriebsergebnisse negativ. 32 Prozent der Befragten bewerteten die Ergebnisse mit einem dicken Minus. Während Umsätze sinken, beschleunigt sich laut BGL der Anstieg der Kosten. Dieser hatte zwischenzeitlich im ersten Quartal einen Tiefstand erreicht. Im zweiten Quartal ziehen die Kosten allerdings wieder an. Ebenso markieren Fuhrparkkapazität und Fahrpersonalbestand einen Tiefpunkt seit 2009. Für das zweite Halbjahr sieht die Prognose lediglich eine minimale Erholung.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Jan Bergrath

Datum

18. Oktober 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.