Mautbrücke auf der A 96 Zoom

BGL-Konjunkturanalyse: Gewinne der Transporteure weiter niedrig

Deutschlands Transporteure haben wieder viel zu tun: Die Umsätze steigen, die Fahrzeuge sind besser ausgelastet, mehr Personal wird eingestellt und auch die Fuhrparkkapazität wird erhöht. Doch damit einher geht ein rasanter Kostenanstieg vor allem bei den Kraftstoffpreisen und noch schlimmer: Bei den Betriebsergebnissen zeichnet sich der Aufschwung nicht ab.

Laut Konjunkturanalyse des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) bewerten immer noch 34,5 Prozent der 509 befragten Unternehmen aus dem Transportlogistikgewerbe ihr Betriebsergebnis als schlecht. Damit zeichnet sich gegenüber dem Vorquartal kaum eine Verbesserung ab (38 Prozent). Als gut wurde das Betriebsergebnis lediglich von 8,5 Prozent der Befragten eingestuft.

Die Umsätze hingegen stiegen bei 37 Prozent der Unternehmen gegenüber dem Vorquartal an. Nur 14 Prozent der Unternehmen verzeichneten Umsatzrückgänge. 30,5 Prozent der Firmen meldeten eine höhere Fahrzeugauslastung, bei 13,5 Prozent sank diese. Der Fahrpersonalbestand stieg bei 19,5 Prozent der Unternehmen an. Trotz der belebten Konjunktur mussten allerdings 9,5 Prozent der Unternehmen auch Fahrer entlassen.

Portrait

Autor

Foto

Ralf Johanning

Datum

21. Juli 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.