Alles über Beste Marken 2016
Zoom

Beste Marken 2016 Aufsteiger: Harte Arbeit

Wie wertvoll gute Marketingarbeit wirklich ist, lässt sich schwer messen. Ein Faktor ist auch die Wahl der Besten Marken in der Nutzfahrzeugbranche. Hier zeigt sich, wie viele Käufer Marken hinter sich vereinen können. Dabei lohnt sich immer ein Blick auf die Entwicklung.

Es muss nicht immer der Sieger in einer Kategorie sein, der die beste Arbeit im Jahr geleistet hat. Wer es als Unternehmen erst einmal geschafft hat, seine Marke am Markt zu etablieren, dem werden oft auch negative Schlagzeilen verziehen (vgl. Interview S.44). Es bedarf jedoch findiger Ideen und einer kontinuierlichen Arbeit an der Marke, um sich in den Ranglisten nach oben zu schieben. Das kann Jahre dauern.

Äußere Einflüsse sind ein weiterer Faktor, der bewirken kann, dass eine Marke plötzlich ganz oben steht. Ein wunderbares Beispiel dafür ist Apple. Das Unternehmen dümpelte viele Jahre vor sich hin. Die Computer hatten zwar einen guten Ruf, doch für viele waren  sie zu teuer. Zudem boten sie nicht die Vielfalt an Programmen und Anwendungen wie ein Windows-basierter Computer. Erst mit der Einführung des I-Phones katapultierte sich Apple in den Zenit und ist heute das wertvollste Unternehmen der Welt. Mit einer technischen Erfindung kann der Sprung gelingen.

Vielleicht wird es solche Erfolgsgeschichten auch bald in der Automobilwelt zu erzählen geben, denn mit der Einführung hoch automatisierter Fahrzeuge ändert sich die Branche. Viele der Zulieferer und Lkw-Hersteller haben sich auf den Weg in Richtung Zukunft gemacht.

Jost steigt bei Mercedes Trailer Axle ein

Wie wichtig die Marke ist, zeigt sich in diesem Jahr besonders gut am Beispiel der Übernahme von Mercedes Trailer Axle System durch die Jost-Werke. Ein Kauf, der im Markt durchaus für Furore sorgte. Mit 12,5 Prozent steigt Jost Achsen Systeme bei den Besten Marken in der Kategorie Trailerachsen ein.

Das bedeutet in der Kategorie Trailerachsen Platz fünf. Das gleiche Produkt unter der Marke von Mercedes-Benz Trailer Axle Systems lag im vergangenen Jahr noch auf dem zweiten Platz mit 35,5 Prozent. In der Analyse zeigt dieses Ergebnis, wie wichtig die Marke ist. Mit jedem Namen werden bestimmte Werte verbunden. Dass Mercedes-Benz bekannter als Jost am Markt ist, wird hier deutlich. Es ist  aber auch festzustellen, dass die Jost-Werke durch ihre Bekanntheit direkt in die Top fünf der Besten Marken in der Kategorie Trailerachsen kommen, obwohl sie in diesem Bereich zuvor nicht aktiv waren.

Zudem wirbelt die Übernahme die komplette Kategorie durcheinander. Viele der anderen Marken profitieren von der Übernahme. So finden sich mit SAF, Schmitz Cargobull Rotos und Krone Trailer Achse gleich drei weitere Marken der Kategorie bei den heimlichen Siegern wieder. Gleichzeitig schieben sich die Marken auch alle um mindestens einen Rang nach oben, da der Zweitplazierte ausgeschieden ist. Am meisten Prozentpunkte sammelte SAF mit einem Plus von 5,3 und jetzt 34 Prozent. In den Top Ten der heimlichen Sieger ist das der vierte Platz, gefolgt von Schmitz Cargobull Rotos mit einem Plus von 4,1 Prozentpunkten und jetzt 28,5 Prozent. Zwar landet Krone Trailer Achse bei den heimliche Siegern nur auf dem achten Platz mit einem Plus von 3,4 Prozentpunkten. Doch dafür erhält die Marke in der Kategorie die Silbermedaille. Die Kategorie Trailerachsen macht damit deutlich, wie schnell die Kunden sich von einer Marke verabschieden und bei einem neuen Besitzer nicht die Treue halten.

Trailer von Kässbohrer erfolgreich

Ein etwas anders gelagertes Phänomen zeigt sich bei Kässbohrer. Nach der Rückkehr der eigenständigen Marke Kässbohrer ohne den Zusatz des Mutterkonzerns Tirsan gelingt dem Unternehmen ein Sprung nach vorn in der neu geschaffenen Kategorie Trailer Plane/Curtainsider. Mit einem Plus von 10,8 Prozentpunkten und insgesamt 23,4 Prozent überholt die Marke sogar Fliegl (17,3 Prozent). Auch der Abstand zum vierten Platz mit Schwarzmüller (27,6 Prozent) ist nicht wirklich weit entfernt.

Damit etabliert sich wieder eine Marke, die in den vergangenen Jahren doch eher abgetaucht war. Mit Wielton gelingt es noch einer Marke in der Kategorie unter die besten zehn Aufsteiger zu kommen. Dabei ist Wielton kein echter Auf-, sondern vielmehr ein Einsteiger mit 3,8 Prozent. Zwar leistete auch Fliegl in diesem Jahr nach Meinung der Wähler gute Arbeit. Nur leider kann das Unternehmen in der Kategorie Plane/Curtainsider nicht davon profitieren. Ein Plus von 2,5 Prozentpunkten verhelfen der Marke zwar, noch zu den Top Ten der heimlichen Sieger zu gehören. Doch Kässbohrer verdrängt Fliegl trotzdem vom gewohnten Platz.

Viel gute Arbeit leistete auch Europart.  Während das Unternehmen in der Kategorie Lkw-/Busteilehändler wieder gewinnen konnte, nimmt das Unternehmen den guten Ruf der Marke in der Kategorie Truck-/Trailerservice gern mit. Die konsequente Ausrichtung auf Truck, Trailer und Busse, wie es Europart-Geschäftsführer Pierre Fleck bezeichnet, zeigt Wirkung. Zwar kann Europart Trailer Station mit 23,5 Prozent den zweiten Platz von MAN Service Complete (33,8 Prozent) noch nicht angreifen, doch dafür sorgt die Marke für einen sicheren Abstand auf den Viertplazierten Iveco Truck Station (11,1 Prozent). Mit einem Plus von 7,5 Prozentpunkten ist Europart Trailer Station Dritter der heimlichen Sieger. Auf dem sechsten Platz bei den heimlichen Siegern steht in diesem Jahr Aral. Damit schiebt sich erstmals ein Mineralölkonzern mit seiner eigenen Tankkarte zwischen die beiden unabhängigen Tankkartenanbieter DKV (37,1 Prozent) und UTA (27 Prozent).

Mit einem Plus von 3,8 Prozentpunkten erreicht Aral 28,3 Prozent Zustimmung. In der ganzen Kategorie fällt auf, dass die Mineralölkonzerne alle ein wenig zulegen können. Woran das genau liegt, lässt sich schwer abschätzen. Es wäre aber durchaus vorstellbar, dass hier viel mit Preis als Marketinginstrument gearbeitet wurde.

Einen weiteren heimlichen Sieger gibt es in diesem Jahr mit VHV in der Kategorie NfZ-Versicherungen. Der Marke aus Hannover gelingt mit einem Plus von 2,8 Prozentpunkten gleich der Sprung von Platz sieben auf Platz fünf in der eigenen Kategorie. Für die Top Ten der heimlichen Sieger wiederum heißt es Rang neun.

Autor

Foto

Kässbohrer

Datum

25. August 2016
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Unsere Experten
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen