Alles über Beste Marken 2016
Meiller Kipper 6 Bilder Zoom

Beste Marken 2016 Aufbauten: Lösungswunder

Die Varianten bei den Aufbauten sind genauso vielfältig wie die Aufgaben, die diese zu erfüllen haben. Die Gewinner der Kategorien Kipper, Lkw-Ladekrananbieter, Trailer Plane/Curtainsider, Trailer Koffer-/Kühlaufbau, Kühlaggregate und Trailerachsen pflegen engen Kontakt zu ihren Kunden. Die Sieger in der Gruppe Aufbauten erklären in fünf Statements, wie sie nah am Kunden bleiben.

Ralf Merkelbach, Leiter Key Account Management Großflotten Europa bei BPW:

"Mit BPW, Ermax, HBN-Teknik, Hestal und idem telematics haben wir in der BPW Gruppe fünf starke Marken im Angebot, die alles aus einer Hand bieten. Sie geben dem Kunden ein Versprechen: we think transport. Indem wir unseren Kunden zuhören, uns kompromisslos an ihren Bedürfnissen orientieren und unsere Lösungen an ihren individuellen Anforderungen ausrichten, lösen wir dieses Versprechen ein. Gleichzeitig sind unsere Kunden mit ihren Anforderungen die Innovationstreiber in der BPW Gruppe. Sie spornen uns an, zukunftsorientierte Lösungen zu entwickeln, um die Verlade- und Transportprozesse noch sicherer und effizienter zu machen. Für den Erfolg der BPW Gruppe ist aber auch das Vertrauen der Kunden in unsere Marken entscheidend. Die Auszeichnung als ,Beste Marke‘ zeigt uns, dass unsere Kunden uns dieses Vertrauen beständig entgegenbringen."

Franz X. Meiller, Gesellschafter bei Meiller: 

"Die Treue unserer Kunden zu unserer Marke über die vielen Jahrzehnte kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Dafür sind wir dankbar. Wir wissen aber auch, dass dies kein Selbstläufer ist, uns permanent fordert und aufs Neue erarbeitet werden muss. Der Markt ist sehr transparent geworden und bei einem Premiumprodukt wie Meiller sind die Ansprüche der Kunden zu Recht hoch. Deshalb streben wir mit unseren Innovationen und unserer Qualität kontinuierlich danach, den Kundennutzen zu steigern. Nur Kunden, die das tatsächlich erleben, können diesen Ruf auch glaubwürdig weitertragen."

Franz Ebner, Marketingleiter bei Palfinger:

"Gerade in Deutschland stellt der Kunde sehr hohe Ansprüche an sein Gerät und hat daher auch einen sehr hohen Anteil am Erfolg der Marke. Wir haben bereits vor vielen Jahren begonnen, Kunden in die Entwicklung neuer Geräte aktiv einzubinden. Die Schwerlastkrane PK 165.002 TEC7 und PK 200002-SH wurden ab dem ersten Strich bis zur Markteinführung von einem ausgewählten Kundenkreis begleitet. Entscheidend ist, dass man offen ist für Ideen, die an einen herangetragen werden. Dabei wird alles diskutiert, erscheint es am Anfang auch noch so unrealistisch. Zum Beispiel der überstreckbare Knickarm ist so eine Kundenidee, welche wir sofort umgesetzt haben. Damit können Kranfahrer in Hallen oder unter Vordächern sehr komfortabel arbeiten. Zusätzlich hatten wir den positiven Effekt, dass Ladekrane mit einem angebauten Hubarbeitskorb Arbeiten ausführen können, welche eine klassische Hubarbeitsbühne aufgrund ihrer Geometrie nicht ausführen kann. Es entstand somit ein Mehrwert für Kunden, an den wir zuerst gar nicht gedacht hatten. Weitere Vorteile sind die branchenübergreifenden Ideen. So konnten wir einige Anforderungen bei Eisenbahnkranen in den Bereich Lkw-Ladekran transferieren. Daher ist es sehr wichtig, wenn man als Hersteller breit aufgestellt ist, da sich einzelne Anwendungen gegenseitig immer wieder befruchten."

Andreas Schmitz, Vorstandsvorsitzender  Schmitz Cargobull AG:

"Im Wort Marke steckt das Wort Markt und das ist der Platz, an dem sich die Kunden befinden. Hier wird verglichen, werden neue Bedürfnisse dargelegt und entsprechende Lösungen eingefordert. Wer auf diesem Markt erfolgreich bestehen will, braucht gute Inhalte hinter der Marke, wie Innovation, kundenorientierte Produkte, höchste Qualität, nachhaltige und kosteneffiziente Trans­portlösungen und, ,last, but not least‘, Menschen, die sich mit Zuverlässigkeit und höchstem Engagement mit ihrem ganzen Kow-how der besten Lösung widmen und damit die Kunden immer wieder überzeugen. Wer dieses Markenversprechen nicht erfüllt, wird über kurz oder lang den Marktplatz verlassen. Unsere Marke gibt es schon über 120 Jahre. Das zeigt die Wertschätzung des Kunden für unsere Leistungen. Nur so lässt sich unsere Marktführerschaft in Europa erklären."

Jorge Estelle Caro, Regionalleiter für Nord- und Osteuropa bei Thermo King:

"Thermo King erhält seit 2005 durchgehend die beste Bewertung der Kategorie ,Beste Marke‘ und wir sind sehr stolz, dass wir von Ihren Lesern, von denen viele unsere Kunden sind, wieder so gewürdigt wurden. Das ist ein Beleg dafür, dass wir unseren Kunden wirklich zuhören und ihre Anforderungen kennen. Dank des umfassendsten Händlernetzwerks auf dem Markt können wir dann die passenden Lösungen und Services entwickeln und bereitstellen. Der Antrieb hinter unseren Produkt- und Serviceinnovationen ist, Kundenbedürfnisse immer besser zu erfüllen. Auch die weiteren Neuigkeiten und Innovationen, die für dieses Jahr geplant sind, entstanden aus dem Bestreben, die Kundenanforderungen langfristig zu erfüllen."

Autor

Foto

Meiller

Datum

25. August 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Björn Kränicke, Experte für Aus- und Weiterbildung BKF Björn Kränicke Aus- und Weiterbildung BKF
Koordinator des CompetenceCenters Transport-Logistik und zuständig für die Entwicklung und Pflege… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen