Beständig, Clipper Logistics Zoom

Neubeginn: Beständig meldet sich zurück

Die Spedition Beständig meldet sich zurück. Drei Jahre nach ihrer Insolvenz scheint es für das Unternehmen mit einem neuen Investor und dem Namen Clipper Logistics wieder rund zu laufen.

Vor der Krise hatte die Gruppe aus dem fränkischen Gochsheim 150 eigene Fahrzeuge laufen. Mehr als 450 Mitarbeiter arbeiteten an zwölf Standorten in den Bereichen Spedition, Logistik und Automotive.

"Heute haben wir zwei Standorte, an denen wir unsere Schwerpunkte akzentuieren", sagt Geschäftsführer Jürgen Wey. Dies sind Berlin sowie Münchberg bei Hof, das auch künftiger Firmensitz sein wird. Die Schwerpunkte des deutschen Mitglieds der Clipper Gruppe sind sämtliche Services und Mehrwertdienstleistungen entlang der Lieferkette. Dazu gehören das Etikettieren oder das Auszeichnen von Waren. Die Kunden stammen aus den Bereichen Industrie und Handel.
Die Flotte ist auf 41 Fahrzeuge reduziert. Selbstständige Transporte sind nach wie vor ein wichtiger Baustein im Portfolio, aber nicht mehr Schwerpunkt. "Aufgrund unserer Marktkenntnisse und entsprechender Kontakte können wir stattdessen verschiedene Netzwerke für den Transport nutzen", sagt der Firmenchef. Was genau die Clipper Group Holding, der die deutsche Gesellschaft zu 75 Prozent gehört, mit dem Unternehmen vorhat, lesen Sie in der neuen trans aktuell-Printausgabe (13/2011) auf Seite 10.

Foto

Jüngst

Datum

16. Juni 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.